Samsung Galaxy S5-Roundup: Neuartiger LED-Blitz, Testfoto weist auf 16 MP-Kamera hin, staub- und wasserdicht [Gerüchte]

Frank Ritter

Das Samsung Galaxy S5 wird am kommenden Montag vorgestellt, kein Wunder also, dass die Gerüchteküche brodelt. Nun gibt es zwei neue Meldungen zur Kamera: Zum einen hat Samsung einen neuen LED-Blitz vorgestellt, der vermutlich im Galaxy S5 verbaut wird, zum anderen sickerte gestern ein Testfoto der Kamera durch, das die Auflösung von 16 MP zu bestätigen scheint. Außerdem wird gemunkelt, dass das Galaxy S5 staub- und wasserdicht sein wird.

Dass das Samsung Galaxy S5 technisch die Marschrichtung für 2014 vorgeben wird, steht außer Frage – nahezu alle Gerüchte deuten darauf hin, dass das Gerät in Sachen Performance, wie schon seine Vorgänger, ganz vorne dabei sein wird. Einziger Wackelkandidat unter den Komponenten ist die Kamera des nächsten Topmodells. Zum einen, weil uns das Kameramodul, die im Galaxy Note 3 (Test) im vergangenen Jahr verbaut war, nicht vollständig überzeugen konnte, zum Anderen weil sie möglicherweise den optischen Bildstabilisator vermissen lässt, den Konkurrenten wie Nokia, HTC und LG mittlerweile in ihren Flaggschiffen verbauen und der die Bildqualität deutlich erhöht. Es ist also unklar, ob die Kamera im „SGS5“ mit der Konkurrenz mithalten können wird.

Ein neuer LED-Blitz

samsung-galaxy-s5-led

Das LED-Blitz-Modul „3432 1.8t (FH341A) Reflector integrated“ wird im Galaxy S5 verbaut

Nun gibt es zwei neue Nachrichten, die die Kamera des Galaxy S5 betreffen. Zum einen hat Samsungs Komponentensparte neue LED-Blitze für Smartphones und Tablets vorgestellt. Produkte, die diese integriert haben, sollen auf dem MWC 2014 in der kommenden Woche gezeigt werden, explizit wird vom „kommenden Galaxy-Smartphone“ gesprochen. Sie sollen insbesondere hohe Helligkeiten bei akkurater Farbreproduktion bieten und die Beleuchtung eines besonders breiten Blickwinkels ermöglichen. Die Massenproduktion beginnt im März, Produkte damit sollen im zweiten Quartal in den Handel kommen – also gerade rechtzeitig zum kolportierten Marktstart des Galaxy S5 im April oder Mai.

Mit dem Galaxy S5 geschossenes Testfoto untermauert Gerüchte um 16 MP-Kamera

Nun sind LED-Blitze eher ein Nebenschauplatz, die meisten unserer Leser dürften sie eher als Taschenlampen-Ersatz denn zur Beleuchtung von dunklen Foto-Szenerien verwenden. Viel wichtiger ist die eigentliche Bildqualität. Einen Eindruck von dieser erhält man leider nicht, wenn man das angebliche Foto von der Kamera des Galaxy S5 betrachtet, dass jüngst auf Flickr geleakt (Bild bereits gelöscht) und von evleaks weiterverbreitet wurde – viel zu unscharf ist es und das Motiv wenig aussagekräftig. Immerhin scheint das Bild zu bestätigen, dass das Galaxy S5 Fotos mit 16 MP, also einer Auflösung von 5.312 x 2.988, schießen kann. Früheren Gerüchten zufolge verbaut Samsung den eigenen neuen ISOCELL-Sensor in dem Gerät, was für deutlich bessere Bildqualität, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen, sorgen soll.

Wird das Samsung Galaxy S5 staub- und wasserdicht?

Im vergangenen Jahr gab es mit dem Galaxy S4 active (Test) nur eine Gerätevariante des Flaggschiffes Galaxy S4 (Test) mit Outdoor-Eigenschaften, dieses Jahr soll bereits das Basisgerät wasser- und staubdicht sein. ZDnet Korea beruft sich hierfür auf nicht näher benannte „lokale Quellen“ – entsprechend schwer fällt uns eine Einschätzung der Glaubwürdigkeit des Gerüchts. Wir sind gespannt.

Quellen: Samsung Tomorrow, evleaks, ZDnet Korea [via All about Samsung, (2), (3)]

Hinweis: Das obige Bild stellt nicht das echte Galaxy S5 dar, es handelt sich um ein Konzept.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung