Samsung-Galaxy-S8-dex-station-q_giga

Das System ist bekannt: Microsoft hat mit Continuum schon eine Verbindung zwischen Smartphone und PC am Markt, die beispielsweise im HP Elite x3 zur Anwendung kommt - und bereits durchaus anständig funktioniert. Samsung zieht nun nach, DeX nennt sich das System der Südkoreaner. Damit lassen sich beide Galaxy-S8-Modelle mit einem Monitor und Tastatur und Maus verbinden. Am Desktop kann der Nutzer dann mit einer angepassten Android-UI arbeiten, sämtliche Apps sind kompatibel, unterstützen zum Teil aber keine Full-Screen-Darstellung. Das Office-Paket von Microsoft läuft aber beispielsweise ebenso tadellos wie die diversen Adobe-Programme für Android, einschließlich Photoshop.