Samsung Galaxy X: So ungewöhnlich soll sich das Smartphone falten lassen

Simon Stich 1

Das Samsung Galaxy X wird kommen. Doch wie genau soll sich das Smartphone eigentlich falten lassen? Die offensichtlichste Methode, die man nachfolgend sehen kann, scheint Samsung nicht zu wählen.

Samsung Galaxy X: Doch nicht faltbar wie ein Buch?

Mit dem Galaxy X betritt Samsung neue Wege – endlich ein Gerät, das sich in der Mitte falten lässt. Im zusammengeklappten Zustand sieht es dann aus wie ein Buch. Eigentlich relativ logisch, doch der Konzern plant vielleicht doch eine ganz andere Variante.

Wie die koreanische ETNews erfahren haben will, soll sich das Galaxy X nur teilweise falten lassen. Im Gespräch ist ein „Scharnier“, das nicht mittig, sondern erst bei zwei Dritteln des Displays eingebaut wird. So würde immerhin der Vorteil entstehen, dass der Screen auch im zusammengeklappten Zustand zumindest noch teilweise sichtbar wäre. Ausgeklappt erwartet uns dem Bericht zufolge ein OLED-Display mit einer Diagonalen „zwischen 7 und 8 Zoll“. Das passt zu bisherigen Berichten, nach denen das Galaxy X ein 7,3-Zoll-Smartphone werden soll.

Ein Patent von der Konkurrenz (Oppo) zeigt, wie ein asymmetrisches Galaxy X aussehen könnte:

Sollte sich das Galaxy X wirklich nicht in der Mitte falten lassen, könnte das kolportierte zweite Display auf der Rückseite ebenfalls wegfallen. Gerüchten zufolge wollte Samsung ein separates Display mit einer Diagonalen von 4,7 Zoll einsetzen, damit das Smartphone auch im geschlossenen Zustand benutzbar bleibt.

Samsung Galaxy X: Release wohl erst im nächsten Jahr

Obwohl sich die Gerüchte zum faltbaren Samsung-Smartphone immer mehr verdichten, dürften noch ein paar Monate ins Land gehen, bis das Galaxy X tatsächlich auf den Markt kommt. Aktuell ist davon auszugehen, dass Samsung im November mit der Produktion beginnt. Mit einer ersten Vorstellung können wir dann vielleicht im Rahmen der Consumer Electronics Show 2019 rechnen. Der Release könnte dann kurze Zeit später beim Mobile World Congress 2019 in Barcelona stattfinden.

Wie das Galaxy X aussehen könnte, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke zum Thema:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Samsung Galaxy X: So könnte das geheime Smartphone aussehen

Wie auch immer das Galaxy X aussieht und wo sich das Scharnier auch befinden mag – Kunden müssen wohl sehr tief in die Tasche greifen. Angeblich soll es zu Beginn nicht weniger als knapp 1.570 Euro kosten. Samsung selbst scheint vom Erfolg auch nicht zu 100 Prozent überzeugt zu sein. Nur eine Stückzahl von 300.000 bis 500.000 soll zunächst produziert werden. Was haltet ihr von dem neuen Design?

Quelle: ETNews (Koreanisch) via Android Authority
Artikelbild zeigt Samsung Galaxy S9

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung