Assassin's Creed 2: Professor bringt Italienisch mit Zocken bei

Michael Sonntag

Professor Simone Bregni lehrt Italienisch an der Saint Luis University in den USA. Beim Spracherwerb schwört er aber nicht nur auf Bücher und Arbeitsblätter, sondern vor allem auf Assassin’s Creed 2.

Assassin's Creed 2: Trailer.

30 Minuten Unterricht, dann 20 Minuten Assassin’s Creed 2 zocken und das Gespielte anschließend besprechen – das ist Bregnis Erfolgsformel fürs Italienisch lernen, mit der seine Studenten laut der Uni-Website deutlich besser bei den Prüfungen abschneiden als die normalen Büffler.

In seinem Programm „Identify, Acquire, Create“ sollen sich die Studenten auf spielerische Weise die italienische Kultur, Geschichte und Sprache aneignen. „Ich glaube fest daran, dass Lernen Spaß machen sollte“, sagt Bregni. „Die Tatsache, dass etwas Spaß macht, bedeutet nicht, dass es weniger ernst ist, es ist nur effektiver.

Neben Assassin’s Creed 2 spielen Bregnis Studenten auch Wer wird Millionär, Heavy Rain und Tomb Raider, um Sprachen zu lernen. Der Erfolg seiner Methode führte dazu, dass auch andere Sprachkurse der Universität –  wie zum Beispiel Französisch, Russisch, Spanisch – jetzt auf Zocken beim Lernen setzen wollen.

Am Ende steckten die Mayas hinter all dem!

Bilderstrecke starten
10 Bilder
9 Gründe, warum Assassin's Creed das perfekte Spiel für Verschwörungstheoretiker ist.

Prinzipiell könnte die gesamte Assassin’s Creed-Reihe das Lehrprogramm des Professors begleiten. Assassin’s Creed Unity für Französisch, Assassin’s Creed Syndicate für Englisch, Assassin’s Creed Origins für Ägyptisch und so weiter.

Was hältst du von der Methode? Hättest du Lust, andere Sprachen mit ihr zu lernen oder denkst du, dass du dich die ganze Zeit nur aufs Meucheln konzentrieren würdest? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link