Assassin's Creed Rogue: Remaster für PS4 und Xbox One angekündigt

Lisa Fleischer

Assassin’s Creed Rogue erschien mit Unity und ging dementsprechend unter. Auf der neuen Konsolen-Generation gibt Ubisoft dem Spiel mit der für Assassin’s Creed ungewöhnlichen Geschichte eine neue Chance.

So wird Assassin’s Creed Rogue auf der PS4 und Xbox One aussehen:

Assassin's Creed Rogue Remastered – Ankündigungs-Teaser.

Ausnahmsweise bist du mal nicht auf der Seite der Assassinen: In Rogue begleitest du den ehemaligen Meuchelmörder Shay Patrick Cormac, der auf die Seite der Templer wechselt. Fortan versuchst du, den Templerorden auszurotten. Rogue ist zeitlich nach Assassin’s Creed: Black Flag angeordnet und spielt während des Siebenjährigen Krieges in Nordamerika.

Lohnt sich Asssassin's Creed Rogue wirklich?

Erschienen ist Assassin’s Creed Rogue zum ersten Mal am 13. November 2014 – also zeitgleich mit Unity. Während letzteres allerdings für die neuen Konsolen PS4 und Xbox One erschien, bleibt Rogue den PS3- und Xbox 360-Spieler vorbehalten. Das Spiel fand trotz solider Bewertung kaum Anklang und ging vor allem im Trubel um die zahlreichen Bug in Unity gänzlich unter.

Das sind die besten Assassinen aller Zeiten:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die 8 besten Assassinen: Kann sich Bayek neben ihnen behaupten?

Vermutet wurde es schon Ende 2017, jetzt hat Ubisoft das Gerücht mit einem offiziellen Teaser bestätigt: Nach knapp vier Jahren bekommt Assassin’s Creed Rogue jetzt noch einmal eine Chance. Das Remaster, das für PS4 Pro und Xbox One X optimiert ist, erscheint am 20. März 2018 für die beiden Konsolen von Sony und Microsoft.

Hast du Assassin’s Creed Rogue damals auch verpasst oder bist du einer der wenigen, an denen das Action-Adventure nicht vorbeigegangen ist?

Weitere Themen

* gesponsorter Link