Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    Borderlands

    Jonas Wekenborg

    Auf Pandora ist die Hölle los. Vier Vaulthunter sind auf den wüsten Planeten gekommen, um hier ihr Glück zu finden. Die Spielwelt von Borderlands ist allerdings alles andere als einladend.

    Borderlands Trailer - GIGA

    Borderlands: Pandora wartet

    Obwohl Borderlands wie ein Ego-Shooter aussieht, verbirgt sich dahinter ein rasantes Action-Rollenspiel. Vier unterschiedliche Charaktere stehen zur Auswahl, die sich weiterentwickeln lassen. Die notwendigen Punkte für den Upgrade-Erwerb bekommt man durch siegreiche Schlachten. Kein Wunder also, dass der Kampf gegen wilde Tiere und Banditen absolut im Vordergrund steht. Dabei kann der Spieler jederzeit beobachten, wie sich die Fähigkeiten seines Alter Egos steigern, wenn er zusätzliche Ausrüstungsgegenstände erhält.

    Das Spielprinzip von Borderlands ist relativ einfach und schnell zu überblicken. Mithilfe von einem der vier Charaktere (Roland, Mordecai, Lilith, Brick) müssen Missionen erfüllt und Kämpfe gewonnen werden. Dafür erhält der Spieler Erfahrungspunkte, die er zum Kauf von zusätzlichen Ausrüstungsgegenständen oder verbesserten Eigenschaften seines Alter Egos verwendet.

    metacritic-Durchschnittsbewertung: 81/100

    In der Originalversion geizt Borderlands keineswegs mit Blut und abgetrennten Körperteilen. Für den deutschen Markt wurde das Spiel allerdings großzügig entschärft und geschnitten.

    Borderlands: Vier Hunter sollt ihr sein

    Borderlands kann zwar allein gespielt werden, allerdings liegt der Fokus des SciFi-Rollenspiel-Shooters klar auf dem Koop-Modus. Hier skalieren die Gegner mit und bieten so eine noch größere Herausforderung. Streitet euch mit bis zu drei anderen Freunden um Abschüsse, Loot oder seid ein Team und geht taktisch gemeinsam gegen die Bedrohungen Pandoras vor.

    Relativ früh im Spiel erhaltet ihr schließlich Zugriff auf verschiedene Fahrzeuge, mit deren Hilfe ihr dann neue Abschnitte der Spielwelt erreichen könnt und auch einfach mal Banditen und Monster in der offenen Karte plattfahren könnt. Die verschiedenen Quest-Locations hingegen verbergen sich meist in eigenen Dungeons, die ihr mit dem Fahrzeug nicht erreichen könnt.

    Hier gilt es, lineare Levels von Gegnern zu klären, die sich mitunter auch schon einmal über mehrere Stunden strecken können. Stirbt einer eurer Charaktere, werdet ihr am nächsten Checkpoint wiederbelebt und könnt euch Gedanken darüber machen, ob die angestrebte Mission nicht vielleicht doch noch eine Nummer zu groß für euch ist.

    Borderlands Demo und Patch

    Zwar war Gearbox lange Zeit davon überzeugt, eine Demo für Borderlands herauszubringen, entschied sich am Ende aber doch dagegen. Stattdessen bieten wir euch den Patch 1.41 für Borderlands zum Download, der unter anderem das Maximallevel der Helden auf 58 anhebt (mit DLC auf 69).

     

    Borderlands 2 →

    Zu den Kommentaren

    Kommentare zu diesem Spiel