Dark Souls Remastered: Hacker zerstört jetzt schon das Spiel anderer

Lisa Fleischer 2

Obwohl Dark Souls Remastered erst am 25. Mai erscheinen sollte, ist das Spiel jetzt schon auf Steam verfügbar. Das ruft altbekannte Hacker auf den Plan, die anderen wieder einmal den gesamten Spielspaß nehmen. Wie Dark Souls auf der aktuellen Konsolen-Generation aussieht, zeigt dir der folgende Trailer.

Dark Souls Remastered – Release-Trailer.

So berichtet der Resetera-Nutzer Loomies, dass ein Freund von ihm jetzt schon Dark Souls Remastered auf dem PC ausprobiert hat. Allerdings hielt der Spielspaß nicht lange an, begegnete er doch einem Spieler, der sich Malcolm nennt. Er wurde von Malcolm angegriffen – und wurde auf einmal zum Eierkopf. Normalerweise geschieht dies durch eine Larveninfektion, die dir die Diener Quelaags anhängen. Allerdings bricht diese erst nach einiger Zeit aus. Nicht so nach Malcolms Angriff, hier wirst du sofort zum Eierkopf.

Wie sich in dem Forum herauskristallisiert, erhielt Loomies Freund wohl zudem einen Soft-Bann. Das bedeutet, dass er von nun an nicht mehr an regulären Online-Events teilnehmen darf, sondern nur noch mit solchen Spielern zusammen spielen darf, die ebenfalls einen Soft-Bann erhielten. Und das, obwohl er nicht einmal gecheatet hat.

Malcolm ist unter Dark Souls-Spielern ein bekannter und durchaus gefürchteter Hacker. Schon im Original fiel er in die Spielstände anderer Spieler ein und bombardierte sie mit seiner gehackten Waffe. Er bemerkte, dass die Remastered-Version technisch dieselbe ist wie das Original und ist wieder mit derselben nervigen Methode im Online-Modus unterwegs. Trifft dich seine Waffe, steigert diese deine Statuswerte, verflucht dich, hängt dir die Eierkopf-Infektion an und fügt dir weiteres Übel zu.

Diese Bilder hat Resetera-Nutzer Loomies gepostet. Sie zeigen, wie Malcolm erst in das Spiel des Freundes einfällt, ihn dann mit seiner Waffe trifft und ihn völlig entstellt zurück lässt.

Diese ganzen Charakter-Veränderungen wertet das Spiel als Cheat – und verbannt dich deshalb vom regulären Online-Spiel. Resetera-Nutzer 60EffPeeEss schreibt, er zerstört damit quasi deinen Speicherstand, du kannst deinen Charakter nur retten, indem du ein Back-Up-Speicherstand lädst (sofern vorhanden) oder eben von vorne Anfängst. Und offenbar verdient er damit sogar Geld: Auf seinem YouTube-Kanal streamte er, wie er diverse Spieler mit seiner fiesen Methode bannt – und erhält immer wieder Spenden von begeisterten Zuschauern.

Du bist gefrustet von Dark Souls? Dabei bietet die bockschwere Reihe doch so viele Momente zum Schmunzeln.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Dark Souls: So viel Humor steckt in der Frust-Reihe .

Bestelle Dark Souls Remastered bei Amazon *

Willst du nicht von Malcolm erwischt werden, solltest du besser erst einmal offline spielen. Wer weiß, vielleicht verliert Malcolm ja schon bald wieder die Lust an seinem nervigen Trick. Dark Souls Remastered erscheint offiziell am 25. Mail 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One, eine Version für Nintendo Switch soll später folgen.

Wirst du dir Dark Souls Remastered holen? Bist du ein Fan des Online-Modus oder spielst du sowieso lieber alleine?

Weitere Themen

* gesponsorter Link