HDoom: In diesem Doom-Level erschießt du keine Dämonen, du hast Sex mit ihnen

Lisa Fleischer

Als Doom 1993 erschien, galt es als eines der brutalsten Spiele auf dem Markt. Ein Modder verkehrt nun die Verhältnisse und macht aus dem Shooter ein Sex-Spiel der besonderen Art. Wie (schlecht) wir uns im neuen Doom geschlagen haben, kannst du dir im folgenden Video angucken.

Doom - 20 Minuten Gameplay (Kampagne).

Aufmerksam auf HDoom wurde ursprünglich ein Autor von PC Gamer. Er fand auf Twitter einen Post von Zack Parsons, in dem das Spiel mit den Worten „Jemand macht eine Doom-WAD, in der alle Dämonen Anime-Köpfe haben und mit denen der Marine Sex haben kann“ beschrieben wurde.

WAD beschreibt Level, die auf der Doom- beziehungsweise Quake-Engine basieren. Sie erfüllen zwar einen ähnlichen Zweck wie Mods und fügen dem eigentlichen Spiel neue Elemente zu beziehungsweise machen aus dem Original ein neues Spiel. Allerdings unterscheiden sie sich dadurch, dass der zu Grunde liegende Code Open Source ist und nicht illegal geknackt werden muss, um neue Inhalte schaffen zu können.

In den im Tweet eingebundenen GIFs (Vorsicht: NSFW) ist zu sehen, wie Doomguy mit einem weiblichen Cyberdemon und sogar dem Baron of Hell Sex hat, die wie in einem Hentai-Anime erröten und fast schon kindliche Stöhn-Laute von sich geben.

HDoom ist aber keine einfache Aneinanderreihung pornografischer Szenen in Doom, das WAD hat eine richtige Geschichte. So findest du im Spiel eine Love-Gun, mit der du Gegner nicht etwa erschießt, sondern willig machst, außerdem kannst du mit den Dämonen laut PC Gamer sogar flirten.

Der Schöpfer der WAD, HDoomguy, beschreibt, dass das Spiel zur Visual Novel werden soll. „Wir hoffen, dass wir in Zukunft einen separaten Visual-Novel-Modus neben dem mehr klassischen, an Doom angelehnten Gameplay bieten können. Ich arbeite gerade noch an der Geschichte, den Charakteren und so, aber ich hoffe, dass wir eine leichtherzige Komödie kreieren können, die sich in den Rest von HDoom einfügt.“

Das Ziel ist es, ein erotisches Spiel mit lustigen Einwürfen zu schaffen, unterstrichen wird es von dem Testosteron-geladenen Helden von Doom und B-Movie-Elementen: Ein ganz schön lächerlicher Kontrast, der wohl gewollt ist. „Die Idee, alle gewalttätigen Elemente aus einem der bekanntesten gewalttätigen Spiele voller Action zu entfernen und durch flauschigen, leichtherzigen Sex und Witz zu ersetzen, ist an sich eine Art subversiver Gag“, so der WAD-Erschaffer.

HDoom ist dir nicht genug? Wir haben dir die wildesten und absurdesten Porno-Parodien von Videospielen zusammengefasst.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
7 Porno-Parodien von Videospielen, die du so schnell nicht vergisst.

Allerdings ist HDoom noch lange nicht fertiggestellt. Die Teile, die bislang fertig sind, kannst du dir auf der Tumblr-Seite von HDoomguy herunterladen. Willst du das WAD spielen, brauchst du außerdem die neuste Version von Zandronum oder GZDoom, ebenfalls muss das originale Doom oder Doom 2 installiert sein. Stehst du mehr auf das ursprüngliche Konzept von Doom, mit all der Gewalt und den ekeligen Gegnern, kannst du Doom seit 2016 in aktueller Grafik spielen. Doom ist für den PC, die PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch verfügbar.

Würdest du HDoom ausprobieren oder sind Hentai-Animes und Mangas allgemein nichts für dich?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung