Fallout 76: Große Roadmaps für 2019 veröffentlicht

Marvin Fuhrmann

Fallout 76 mausert sich mit jedem Update mehr zu dem, was die Macher bei Bethesda vermutlich eigentlich geplant hatten. 2019 ist ein großes Jahr für das Online-Rollenspiel, in dem gleich drei große Content-Updates veröffentlicht werden sollen.

Spieler von Fallout 76, die schon wenige Monate nach dem Release das Maximallevel erreicht und damit so ziemlich alles im Spiel gesehen haben, sitzen aktuell auf dem Trockenen. Doch im März wird ihnen schon wieder eingeheizt. Denn dann erscheint das erste große Content-Update für Fallout 76 in diesem Jahr.

Den Anfang macht „Wild Appalachia“, das du auch hier in der großen Übersicht siehst. Im ganzen Frühling erwarten die Spieler dann neue Inhalte wie große Quest-Lines, legendäre Händler, CAMP-Deko und Spielerhändler sowie Braukunst und eine Parade. Mit den zahlreichen Updates ist es dann aber noch nicht getan.

Multiplayer in der postapokalyptischen Einöde.

Fallout 76: So funktioniert der Multiplayer im Ödland.

Im Sommer und Herbst sollen dann noch „Nuclear Winter“ und „Wastelanders“ für Fallout 76 erscheinen. Mit dem nuklearen Update soll „ein neuer Weg, Fallout 76 zu spielen“ Einzug halten. Noch ist unklar, was das genau bedeutet. Dazu gesellen sich aber auf jeden Fall die Raids. Die wenigsten Infos gibt’s bislang zu „Wastelanders“. Hier soll sich aber eine neue Hauptquestreihe hinter dem Update verstecken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung