God of War: Ursprünglich sollte Kratos' Frau an seiner Seite kämpfen

Michael Sonntag

Wie der God of War-Game Director kürzlich erklärte, wäre Kratos‘ Frau eigentlich der Begleiter des alten Halbgott geworden und nicht ihr gemeinsamer Sohn Atreus. Seine finale Entscheidung hat dennoch einen interessanten Hintergrund.

God of War – So funktioniert das neue Kampfsystem.

Die Frau von Kratos und Mutter von Atreus ist ein Mysterium im kommenden Teil. Im Gespräch mit US Gamer ging der verantwortliche Game Director Cory Barlog auf die Rolle der Dritten im Bunde ein.

Eines der ersten Dinge, die ich mir für die Story angesehen habe, waren Kratos und seine Frau. Aber ich habe im Endeffekt mein eigenes Leben mit meinem Sohn widergespiegelt“, sagte der Game Director.

Um die Story besonders emotional zu gestalten, ließe Barlog seine eigenen Erfahrungen als Vater in das Spiel einfließen. Die Mutter sei zwar abwesend, bilde aber dennoch eine wichtige Verbindung zwischen den beiden.

Neben God of War entstehen gerade auch viele andere vielversprechende Titel im Hause Sony:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: An diesen 14 Projekten arbeiten die Sony-Studios aktuell.

Was spannend an der Story ist, dass ihr durch die Art und Weise, wie Kratos und Atreus sprechen, so viel mehr über die Mutter des Jungen herausfindet. Sie agiert als Kanal zwischen den beiden, der ihnen erlaubt, sich zu öffnen“, sagte Barlog.

Kratos sei laut Barlog kein Mustervater, er habe selbst keine gute Erziehung genossen und versuche jetzt, es irgendwie besser zu machen – während er mit seinem Sohn Jagd auf die nordischen Götter macht.

God of War erscheint hierzulande am 20. April 2018 exklusiv für PlayStation 4. Wie stellst du dir Kratos‘ Frau vor? Kühl oder herzlich? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link