PUBG: Spielerzahl auf dem niedrigsten Stand seit langem

Victoria Scholz

PlayerUnknown’s Battlegrounds mag zwar den Battle-Royale-Markt revolutioniert haben, der Zug ist ihnen aber längst davongefahren. Zumindest, wenn wir uns die Spielerzahlen der letzten Tage ansehen. Mit 734.223 Spielern gleichzeitig auf Steam kann PlayerUnknown’s Battlegrounds nur noch ein Viertel der Spieler aufweisen, die es noch Anfang Januar waren.

In unserem Test zu Call of Duty: Black Ops 4 haben wir es bereits prophezeit: Sobald Blackout erscheint, werden die Spielerzahlen von PUBG und Fortnite sinken. Für letzteres können wir es nicht genau nachprüfen. Dank Steamspy haben wir aber zumindest Zugriff auf die Statistiken von PlayerUnknown’s Battlegrounds, die unsere These teilweise untermauern.

Kurz vor dem Release von Black Ops 4 rutschten die Spielerzahlen von PUBG auf ein richtiges Tief. Von ehemals 3 Millionen Spielern Anfang Januar sackten die Zahlen auf 735.000 am 10. Oktober ab. Den Meilenstein von einer Million Spielern auf Steam gleichzeitig, erreichte PlayerUnknown’s Battlegrounds das letzte Mal am 23. September. Davor kam der Battle-Royale-Hit an fast jedem Wochenende auf eine siebenstellige Zahl. Im Oktober schafft es das Spiel schon nicht mehr.

Noch mehr Spiele wie PUBG findest du hier:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Die 10 besten Battle Royale-Spiele für PC, PS4 und andere Konsolen.

Blackout zieht auf Twitch an PUBG vorbei

Während Fortnite mit nur wenigen Unterbrechungen an der unangefochtenen Nummer Eins der Twitch-Zuschauer steht (und damit schon lange an PUBG vorbeizog), tat es Blackout dem Spiel von Epic Games gleich. An dem Wochenende, an dem Blackout erschien, haben die größten englisch-sprachigen Streamer zu Black Ops 4 gewechselt, was sich ebenfalls in den Steamspy-Zahlen niederlegt. Selbst PUBG-Ikone und Streamer Shroud möchte nicht mehr zurück zur Schöpfung von PlayerUnknown.

Ob das ein langanhaltender Trend ist, müssen wir in den kommenden Tagen beurteilen. Aktuell befinden wir uns aber in einer Zeit, in der das nächste AAA-Spiel nicht lange auf dich warten lässt. Auch die Releases von Red Dead Redemption 2 und Co. können die Zahlen noch einmal runterdrücken.

Neue Skins für Halloween angekündigt

Währenddessen hat PUBG einen Halloween-Trailer veröffentlicht, der fünf neue Skins zeigt. Ob die kosmetischen Items für Echtgeld oder Ingame-Währung angeboten werden, ist noch unklar. Was wir aber wissen: Fortnite und Call of Duty haben für Halloween mehr geplant.

Das sind die fünf Skins, die du in PUBG zu Halloween bekommen kannst:

PUBG: Diese 5 Skins bekommst du durch das Halloween-Update.

Einen eigenen Modus oder ein Event, wie Fortnite es plant, wird PlayerUnknown’s Battlegrounds wohl nicht bekommen. Der 50-gegen-50-Modus, der vermutlich eine Antwort auf die zeitlimitierten Modi von Fortnite sein sollte, muss wegen eines kritischen Fehlers gestoppt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung