Warum du niemals dein Handy mit Pokèmon Go unbeaufsichtigt lassen solltest, musste der YouTuber PietSmiet jetzt am eigenen Leibe erfahren. Mit einer kleinen Änderung bewertet das Spiel nämlich nicht nur deine Pokémon...

 

Pokémon GO

Facts 

Wolltest du das jemals so genau über deinen Lieblings-YouTuber wissen? Pokémon Go bewertet deine Pokémon mit bestimmten Sätzen, je nachdem wie es im Vergleich zu anderen abschneidet. Da du aber deine Taschenmonster beliebig umbenennen kannst, schaffst du es mit etwas Glück, dass Pokémon Go pikante Aussagen macht.

So erging es auch PietSmiet, dessen Freundin ihm einen Streich spielen wollte. Zu schade, dass Pokémon Go kein allzu krasses Statement machen wollte. Unter dem Tweet posteten Fans ihre Kreationen mit dem zweckentfremdeten Bewertungssystem. So wurde der User Icetube4005 mit Komplimenten nur so überschüttet.

Dagegen trat beim User SLEPI der schlimmste Fall ein. Andere User erhielten außerdem interessante Bewertungen für ihre Gehirne und Bizeps.

Am Ende schoss der User TheVikingSilan den Vogel ab. Pokémon Go ist bei ihm ganz außer sich, ein Wunder, dass dem Spiel bei der Erfassung nicht die Sicherung durchgebrannt ist.

Zurück zum Spiel, hast du schon alle Alola-Monster gefunden?

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Pokémon GO: Fundorte und Werte aller Alola-Monster

Kanntest du den Trick noch nicht oder hast du in der Vergangenheit bereits unzählige Freunde damit auf den Arm genommen? Was denkst du, mit welchen Begriffen könnte Pokémon Go noch andere lustige Aussagen machen? Oder findest du das alles zu kindisch und konzentrierst dich lieber aufs Fangen? Sag uns deine Meinung!

Michael Sonntag
Michael Sonntag, GIGA-Experte für Rollenspiele, abgedrehte Shooter und Spiele mit Herz.

Ist der Artikel hilfreich?