Pokémon GO: Kämpfe gegen deine Freunde, um die neuen Forschungsaufträge zu erfüllen

Franziska Behner

Wenn die Funde des Dataminers in Pokémon GO tatsächlich übernommen werden, kannst du dich schon bald auf neue Aufgabentypen in den Feldforschungen freuen.

Niantic entwickelt sich stetig weiter. Im Quellcode lassen sich oft neue Features finden, die in der Zukunft veröffentlicht und genutzt werden. Ein besonders findiger Dataminer für Pokémon GO ist Chrales, der jetzt wieder einige Neuerungen gefunden hat. Dazu zählen auch neue Aufgabentypen für die Feldforschung.

Neben den typischen Quests, ein bestimmtes Pokémon zu fangen, musst du künftig womöglich noch weitere Missionen absolvieren. Chrales nennt auf seinem Twitter-Profil folgende Aufgaben:

  • Gewinne im PvP
  • Gewinne gegen einen NPC
  • Besuche einen bestimmten Ort
  • Gehe (x) Kilometer

Die meisten Aufgaben sind verständlich, bei einer besteht jedoch noch Klärungsbedarf. Ist mit einem bestimmten Ort ein PokéStop gemeint oder eine geografische Gegebenheit? Und wie soll das für alle Spieler zugänglich sein?

Du hast bei deinem letzten Spaziergang ein Pokémon an einem ungewöhnlichen Ort entdeckt? Diese Fotografen auch.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Pokémon GO: Die skurrilsten Pokémon-Fundorte im realen Leben.

Neben einigen anderen Neuheiten, wie den speziellen Lockmodulen für besondere Pokémon-Typen, hat er außerdem Daten über ein schlafendes Relaxo, das auf der Karte erscheinen soll, entdeckt. Ob alle (oder nur einige) dieser Funde permanent Einzug in das Spiel finden oder nur Teil eines Events sind, ist bisher noch völlig offen.

És ist bislang nicht bestätigt, dass die von Chrales gefundenen Features tatsächlich in das Spiel übernommen werden und als neue Aufgaben für die Spieler bereitstehen. Ein sehr großer Teil seiner Funde bewahrheitete sich allerdings schon in der Vergangenheit, deshalb stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch diese Informationen aus dem Code schon bald ihren Weg in das Spiel auf deinem Smartphone finden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung