Pokémon Let's Go: Anspruchsvolles Endgame dank Meistertrainer

Lisa Fleischer 2

Zahlreiche Pokémon-Fans befürchten, Pokémon Let’s Go: Pikachu und Let’s Go: Evoli würden sich vor allem an Gelegenheitsspieler wenden und deshalb keine Herausforderung bieten. Game Director Junichi Masuda deutet jedoch darauf hin, dass vor allem das Endgame fordernd wird – schließlich erwarten dich darin die Meistertrainer. Diese wurden jetzt in einem Trailer offiziell vorgestellt.

Update vom 19. Oktober 2018, 11:48 Uhr:

Inzwischen wurden die Meistertrainer von The Pokémon Company in einer Pressemitteilung offiziell vorgestellt. Demnach begegnest du den Meistertrainern erst, bist du Champ der Pokémon-Liga. Die besonderen Trainern haben sich dem Training eines ganz bestimmten Pokémons verschrieben – wenn wir dem Trailer Glauben schenken dürfen, kannst du gegen sie nur mit genau diesem Pokémon antreten.
Was genau die Meistertrainer sind, wird dir im folgenden Video erklärt. 

Pokémon: Let’s Go, Pikachu & Let’s Go, Evoli - werdet ein Meistertrainer!

Es wird also Duelle geben, in denen Glurak gegen Glurak kämpft, Safcon muss sich gegenüber Safcon behaupten – ein Verweis auf den Anime und sicherlich eines der längsten Duelle, die die Pokémon-Spiele-Reihe jemals gesehen hat. Eine weitere Besonderheit ist, dass keine Items erlaubt sind, was die Kämpfe sicherlich noch einmal anspruchsvoller macht. Besiegst du einen Meistertrainer, erhältst du einen besondern Titel, der während der Link-Kämpfe angezeigt werden kann.

Originale Meldung vom 16. Oktober 2018, 13:21 Uhr:

Pokémon Let’s Go: Anspruchsvolles Endgame, Pokémon Bank wird nicht vergessen

Dass es nicht schwer sein wird, die komplette Geschichte von Pokémon Let’s Go durchzuspielen, nimmt Masuda im Interview mit der Seite Polygon vorneweg. Das Spiel soll auch für Kinder gut zu schaffen sein, weswegen sie sich Hilfe von ihren Eltern in Form eines zweiten Spielers holen können. Dann sind noch nicht einmal die „Supertrainer“, die schwierige Kämpfe im Tausch für viel Erfahrung anbieten, eine Herausforderung.

Allerdings sieht die Welt im Endgame ganz anders aus. Dort warten wie schon in den letzten Pokémon-Spielen größere Herausforderungen auf dich, die du nur dann bestreiten kannst, hast du ein gut trainiertes Pokémon-Team. „Es gibt dort (im Endgame) Wege, deine Pokémon weiter zu stärken. Das solltest du nutzen, willst du gegen die Meistertrainer kämpfen, diese wirklich starken Trainer, denen du erst nach dem Ende der Hauptgeschichte begegnen wirst“, erklärt Junichi Masuda in dem Interview.

Pokémon in das Core-Game von 2019 übertragen

Wie du sicherlich schon weißt, wird es nach Pokémon Let’s Go wieder ein neues Core-Game geben, über das bislang nur bekannt ist, dass es irgendwann in 2019 erscheinen soll. In einem Interview mit GameSpot wird Game Director Junichi Masuda danach gefragt, ob es möglich sein wird, wieder Pokémon aus älteren Spielen, darunter auch Pokémon Let’s Go, zu übertragen. Schließlich gibt es für die Pokémon-Spiele für den Nintendo 3DS die Pokémon Bank, unklar ist bislang, ob diese auch mit den Nintendo Switch-Spielen kompatibel sein wird. Wir wissen nur, dass in Pokémon Let’s Go keine Pokémon aus der zweiten Generation und Aufwärts, sondern nur die aus der ersten Generation aus Pokémon Go importiert werden können.

Du hast so gut wie jeden Pokémon-Teil gespielt und würdest dich selbst als Pokémon-Experten bezeichnen? Dann beweise dein Wissen in unserem Quiz!

In Bezug darauf konnte Junichi Masuda wenigstens Ausblick darauf geben, dass die Entwickler an einer Möglichkeit arbeiten, alte Pokémon in neue Spiele zu übertragen. „Aktuell ist es dir möglich, Pokémon bis zu Ultrasonne und Ultramond (in der Pokémon Bank) zu lagern. Wir wissen, dass diese Pokémon den Spielern besonders wichtig sind. Ich meine, offensichtlich werden sie sehr traurig sein, können sie ihre Pokémon in zukünftigen Spielen nicht nutzen. Über Details zu sprechen, ist zu kompliziert und wir arbeiten gerade immer noch an der Umsetzung, aber wir haben Pläne für Wege, wie Spieler ihre Pokémon in dem nächsten Spiel nutzen können, erklärt er gegenüber GameSpot.

Rivalen in Pokémon sind nicht mehr böse – und das ist der Grund

Im selben Interview geht Junichi Masuda auch darauf ein, warum der Rivale in den letzten Pokémon-Spielen kein Fiesling mehr ist, wie es in den ersten Spielen noch üblich war. Einerseits liegt das wohl an den inzwischen guten Animationen. In den alten Teilen fand der schlechte Charakter des Rivalen nur über die Dialoge einen Ausdruck, obwohl er sich oft fies verhielt, hinterließ das kein schlechtes Gefühl beim Spieler. Wäre der Rivale dem Protagonisten gegenüber in den neuen Teilen negativ eingestellt und würde er dies auch über körperliche Tätigkeiten, beispiesweise dem Anrempeln des Charakters, ausdrücken, würde das beim Spieler laut Masuda wohl einen bleibenden schlechten Eindruck hinterlassen.

Zum anderen hat Junichi Masuda das Gefühl, dass Spieler inzwischen etwas ganz anderes unter Pokémon verstehen als früher, negative Emotionen stoßen ihnen auf, sie tolerieren ein schlechtes Verhalten in den Spielen nicht mehr. „Würden wir das noch einmal so machen, denke ich, dass es viele Menschen nicht mögen würden, sie würden darauf bestimmt negativ reagieren“, spekuliert Masuda.

Pokémon Let’s Go basiert eigentlich auf der Gelben Edition, macht aber so einiges anders als das Original. Was genau, haben wir dir in folgendem Artikel zusammengefasst.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Pokémon: Let's GO Pikachu & Evoli erfinden die alten Spiele neu.

Bestelle Pokémon: Let's Go, Evoli samt Pokéball Plus *

Pokémon Let’s Go: Pikachu und Let’s Go, Evoli erscheint am 16. November 2018 exklusiv für die Nintendo Switch. Zeitgleich erscheint auch der Pokéball Plus, ein Controller im Pokéball-Design, der Mew enthält und sowohl mit Pokémon Let’s Go als auch mit Pokémon Go kompatibel ist.

Was denkst du: Würde ein fieser Rivale auch dich eher abschrecken oder vermisst du seine Garstigkeit aus den alten Teilen? Wirst du das Endgame spielen oder reicht dir die Hauptstory vollkommen aus? Und würdest du dich freuen, wäre das 2019 erscheinende Pokémon Core-Spiel mit der Pokémon Bank kompatibel? Schreibe uns deine Meinung doch in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung