Pokémon Sonne und Mond: Legendäre Pokémon und ihre Fundorte (Update: QR-Code für Magearna)

Victoria Scholz

Wie in jedem Teil der Pokémon-Reihe dürfen wir uns in Pokémon Sonne und Mond wieder auf legendäre Pokémon freuen. Diese lassen uns wie gewohnt verzweifeln, wenn es darum geht, sie zu fangen. In diesem Artikel zeigen wir euch nicht nur alle legendären Monster, sondern geben euch Tipps zu den Fundorten und ihren Werten.

Die beiden neuen Spiele für euren Nintendo 3DS machen sehr viel neu. So wird es beispielsweise keine regulären Arenaleiter und Orden mehr geben. Die Insel testet euch mit bestimmten Prüfungen und Insel-Königen. Nebenher fangt ihr natürlich wieder zahlreiche Monster und macht euch vor allem auf die Suche nach den legendären Pokémon, die auch wieder das Cover der beiden Editionen zieren. Wir stellen euch die vier legendären Monster von Pokémon Sonne und Mond in diesem Artikel vor und verraten euch, wo bzw. wie ihr sie finden könnt.

So verdient ihr schnell Geld und Erfahrung in Pokémon Sonne und Mond:

Pokémon Sonne und Mond - Schnell Geld und Erfahrung verdienen.

Pokémon Sonne und Mond: Legendäre Pokémon in der Alola-Region

Auf den verschiedenen Covern der beiden Spiele Pokémon Sonne und Mond dürften sie euch schon aufgefallen sein: zwei neue legendäre Pokémon. Neben diesen beiden soll es weitere zwei Monster geben, die ganz besonders sind. Umso schwieriger wird es natürlich, sie zu fangen. Natürlich unterscheiden sie sich auch je nach Edition - bis jetzt wurde diese Info aber nicht bestätigt. Wir sind also gespannt, was wir beim Spielen herausfinden werden.

Nintendo 3DS XL mit Solgaleo und Lunala auf der Hülle kaufen *

Drei der vier Pokémon stammen exklusiv aus der siebten Generation und sind euch so noch nie über den Weg gelaufen. Ein Monster jedoch erhält nun in Pokémon Sonne und Mond zwei alternative Erscheinungsformen, die mit einer Aufgabe zusammenhängen. Sammelt ihr genügend Zygarde-Zellen, könnt ihr die speziellen Formen auslösen. Hierbei handelt es sich um Zygarde, welches in Pokémon X und Y eingeführt wurde.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Diese Pokémon sind viel zu stark.

Legendäres Pokémon: Zygarde mit alternativen Formen

Neben den anderen drei legendären Monstern ist Zygarde bereits Spielern der sechsten Generation bekannt. Auch hier ist es bereits ein legendäres Pokémon, das sich nur schwer fangen ließ. Die alternativen Formen tauchen zum ersten Mal in Pokémon Sonne und Mond auf. Zygarde besteht aus Zygarde-Kernen und Zellen. Die Kerne allein können denken und handeln, während die Zellen nur folgen und keinen eigenen Willen haben. Die drei verschiedenen Formen

  • 10%-Zygarde,
  • 50%-Zygarde und
  • Optimum-Zygarde

bestehen aus verschiedenen Kernen und Zellen. Wird das Pokémon besiegt, kann es wieder in seine Einzelteile zerfallen. Optimum-Zygarde ist dabei das stärkste der drei Formen, da sein Schweif und seine Flügel jeweils einen extra Kern enthalten, der es stärker macht.

Zygarde gibt es als 10%- und 50%-Form. Durch die einzigartige Attacke Scharwandel können sich beide Formen in die Optimum-Form verwandeln. Die Attacke funktioniert so, dass die beiden „Anfangsformen“ mindestens die Hälfte ihrer KP verlieren müssen, um die starke Form annehmen zu können. Das Besondere daran: Die restlichen KP der alten Formen bleiben bestehen und werden den KP der Optimum-Form dazu addiert.

Stärken und Schwächen von Zygarde

In der folgenden Tabelle erfahrt ihr, wie stark oder schwach gegnerische Attacken Einfluss auf Zygarde nehmen. So sind Elektro-Attacken von Feinden immun gegen Zygarde. Sie teilen also keinen Schaden aus.

immun gegen Zygarde Elektro
schwach gegen Zygarde Feuer, Gift, Gestein
normal gegen Zygarde Normal, Pflanze, Wasser, Kampf, Boden, Flug, Psycho, Käfer, Geist, Unlicht, Stahl
stark gegen Zygarde Drache, Fee
sehr stark gegen Zygarde Eis

Spezialattacken von Zygarde

Zygarde besitzt vier spezielle Attacken:

  • Bodengewalt (Boden)
  • Tausend Pfeile (Boden)
  • Tausend Wellen (Boden)
  • Sanktionskern (Drache)

Fundort von Zygarde

Um Zygarde und seine Alternativformen zu finden, müsst ihr Zygarde-Würfel, -Zellen und -Kerne finden. Wie das Ganze funktioniert lest ihr an anderer Stelle: Pokémon Sonne und Mond: Zygarde-Zellen und Kerne - Fundorte im Video.

Solgaleo - bekannt vom Cover Pokémon Sonne

Solgaleo ist seit der siebten Generation neu mit dabei. Es gehört zum legendären Trio aus Solgaleo, Lunala und Magearna. Solgaleo ist auf dem Cover von Pokémon Sonne und stellt die Sonne dar. Dafür steht auch das lateinische „sol“ in seinem Namen. Das legendäre Pokémon besitzt zwei Typen: Psycho und Stahl. Solgaleo ist das Gegenstück zu Lunala, was die Nacht symbolisiert.

Solgaleo stellt einen Löwen dar, der eine Sonnen-artige Mähne aufweist. Dementsprechend weisen seine Attacken alle eine sonnige Komponente auf. Das Pokémon wird in der Alola-Region verehrt und soll ein Abgesandter der Sonne sein. So nennen ihn die Bewohner der Inselregion auch den „Sonnenverschlinger“.

Stärken und Schwächen von Solgaleo

Die folgende Tabelle zeigt euch wieder, welche Feinde gegen das legendäre Pokémon stark und schwach sind:

immun gegen Solgaleo Gift
sehr schwach gegen Solgaleo Psycho
schwach gegen Solgaleo Normal, Pflanze, Eis, Flug, Gestein, Drache, Stahl, Fee
normal gegen Solgaleo Wasser, Elektro, Kampf, Käfer
stark gegen Solgaleo Feuer, Boden, Geist, Unlicht
sehr stark gegen Solgaleo -

Spezialattacken von Solgaleo

Solgaleo besitzt eine Spezialattacke und eine besondere Fähigkeit, die euch im Kampf viel nützen können:

  • Spezialattacke Stahlgestirn: Hierbei handelt es sich um eine Stahl-Attacke aus der siebten Generation. Es kann den Partner treffen, wenn ihr im Duo angreift. Die Attacke ignoriert die Fähigkeiten des Gegners.
  • Fähigkeit Metallprotektor: Diese Fähigkeit stammt aus der siebten Generation und verhindert, dass Solgaleos Statuswerte durch Attacken und/oder Fähigkeiten des Gegners gesenkt werden.

Fundort von Solgaleo

Solgaleo entwickelt sich aus Cosmovum, welches wiederum Cosmog zur Grundform besitzt. Letzteres wird auch als „Kind der Sterne“ bezeichnet. Cosmog ist ein gasförmiges Psycho-Pokémon, das äußerst selten ist. Die Inselkönige kennen seinen Fundort. Das ist auch der Grund, weshalb ihr zuerst die Hauptmission durchspielen müsst. Besiegt zuerst alle Inselkönige und meistert alle Prüfungen. Danach macht ihr euch auf den Weg zu den Top Vier. Im Laufe dieses Abenteuers werdet ihr eine Art Siegesstraße überqueren, die euch zum Sonnenkreis-Podium (Pokémon Sonne) oder Mondscheiben-Podium (Pokémon Mond) bringt.

Nachdem ihr und Lilly in eure besonderen Flöten geblasen habt, wird sich das Cosmovum von ihr in ein Lunala (Mond) oder Solgaleo (Sonne) verwandeln. Schließt die nächste Mission ab, die euch ein dunkles Familiengeheimnis zeigt. Danach könnt ihr eines der legendären Pokémon fangen. Das ist auch nicht besonders schwer, da ihr es nicht einmal schwächen müsst. Schmeißt einfach einen Pokéball nach dem nächsten auf das Monster.

Wollt ihr aber ein Cosmog erhalten, müsst ihr zum Mondscheiben-See (Pokémon Sonne) bzw. Sonnenkreis-See (Pokémon Mond) reisen. Diesen Ort findet ihr in Ula-Ula nordöstlich vom Ula-Ula-Blumenmeer. Entwickelt ihr das Cosmog dann mit Level 43 in ein Cosmovum, könnt ihr es wiederum mit Level 53 in ein Solgaleo (Sonne) bzw. Lunala (Mond) entwickeln. Damit erhaltet ihr also die Chance, ein legendäres Pokémon zu tauschen und eines zu behalten.

Lunala - bekannt vom Cover Pokémon Mond

Lunala ist das legendäre Pokémon aus der Mond-Edition. Es besitzt die Typen Psycho und Geist. Lunala wirkt wie ein Fledermaus-ähnliches Pokémon, das aber auch dem Mond ähnelt. Dehnt es bei manchen Attacken die beiden Flügel komplett aus, ist ein nahezu geschlossener Ring zu erkennen. In der Vollmondphase ist dieses Pokémon am stärksten und färbt sich gelb wie ein Vollmond.

Lunala wird von der Bevölkerung der Alola-Region als Abegsandter des Mondes verehrt. Sie nennt das Monster auch Mondbringer.

Stärken und Schwächen von Lunala

Normale und Kampf-Pokémon sind immun gegen Lunala. Steht euch so ein Monster gegenüber, habt ihr leichtes Spiel.

immun gegen Lunala Normal, Kampf
sehr schwach gegen Lunala -
schwach gegen Lunala Gift, Psycho
normal gegen Lunala Pflanze, Feuer, Wasser, Elektro, Eis, Boden, Flug, Käfer, Gestein, Drache, Stahl, Fee
stark gegen Lunala -
sehr stark gegen Lunala Geist, Unlicht

Spezialattacken von Lunala

Lunala besitzt eine Spezialattacke und eine besondere Fähigkeit, die thematisch dem Mond und der Dunkelheit nachempfunden sind:

  • Spezialattacke Schattenstrahl: Die Geist-Attacke gibt es erst seit der siebten Generation. Kämpft ihr im Duo, kann euer Partner angegriffen werden. Dafür trifft die Attacke auch den zweiten Feind.
  • Fähigkeit Phantomschutz: Diese Fähigkeit wurde in der siebten Generation eingeführt. Sie verringert den eingesteckten Schaden des Gegners, wenn die KP von Lunala voll sind.

Fundort von Lunala

Auch Lunala entwickelt sich aus Cosmog und später aus Cosmovum. Lest bei Solgaleos Fundort nach, wie ihr Lunala fangen könnt. Beide legendären Pokémon haben nämlich den gleichen Fundort, der sich nach eurer gespielten Edition richtet.

Magearna - ein mysteriöses und legendäres Pokémon

Magearna ist ein mysteriöses Pokémon, das ihr durch einen QR-Code erhaltet. Seine Typen sind Stahl und Fee. Diese Kombination macht es ganz besonders tödlich. Magearna wurde von einem Wissenschaftler vor 500 Jahren erschaffen. Es kann Emotionen von anderen Pokémon nachempfinden und fühlt beispielsweise deren Schmerz, wenn ein anderes Pokémon in seiner Nähe verletzt ist.

Die Kugel zwischen Kopf und Rock besteht aus Lebensenergie anderer Pokémon und nennt sich Seelenherz. So konnte Magearna zum Leben erweckt werden. Seine Fähigkeit leitet sich von diesem Seelenherz ab und steigt immer dann an, wenn ein Pokémon stirbt - sogar sein Partner.

Stärken und Schwächen von Magearna

Magearna ist schwach gegen Feuer- und Boden-Pokémon, Gift- und Drache-Pokémon haben hingegen keine Chance gegen das Monster.

immun gegen Magearna Gift, Drache
sehr schwach gegen Magearna Käfer
schwach gegen Magearna Normal, Pflanze, Eis, Flug, Psycho, Gestein, Unlicht, Fee
normal gegen Magearna Wasser, Elektro, Kampf, Geist, Stahl
stark gegen Magearna Feuer, Boden
sehr stark gegen Magearna -

Spezialattacken von Magearna

Magearna besitzt keine speziellen Attacken. Dafür kann es aber eine spezielle Fähigkeit einsetzen.

  • Fähigkeit Seelenherz: Diese Fähigkeit gibt es seit der siebten Generation. Der Spezial-Angriff von Magearna erhöht sich um eine Stufe, sobald ein anderes Pokémon in seiner Nähe stirbt. Das gilt auch für Partner.

Fundort von Magearna

Magearna ist ein mysteriöses Pokémon, das ihr nicht einfach im Spiel fangen könnt. Ihr müsst euren QR-Code-Scanner einsetzen und den entsprechenden Code einlösen, um das Pokémon zu erhalten. Das Magearna-Event startet am 5. Dezember 2016. Ab diesem Zeitpunkt solltet ihr euch beeilen und die Hauptstory von Pokémon Sonne oder Mond durchspielen. Habt ihr das gemacht, könnt ihr einen QR-Code auf der Website von Pokémon finden. Für diese Aufgabe habt ihr noch bis zum 5. März 2017 Zeit.

Der QR-Code wurde am 6. Dezember auf der offiziellen Pokémon-Website veröffentlicht. Scannt den nachfolgenden Code ein und freut euch über das mysteriöse Pokémon:
pokemon-sonne-mond-magearna-qr-code

Folgende Infos haben wir zu Magearna:

  • Level 50
  • Attacken: Rechte Hand, Beschwörung, Lichtkanone und Kanonenbouquet
  • trägt das Item Silberkronkorken
  • liegt im Pokéball Jubelball
  • trägt das Band Wunschband

Bildquelle der einzelnen Pokémon: The Pokémon Company international

Pokémon Sonne & Mond: Welcher Starter ist perfekt für Dich?

Wie auch die vorherigen Teile führen Pokémon Sonne und Mond drei neue Starter-Pokémon ein. Du hast Dich immer noch nicht entschieden, welcher der drei Pokémon am besten zu Dir passt? Dieser Test könnte Dir bei Deiner Entscheidung helfen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung