Nach 17 Jahren finden Spieler geheime Features in Silent Hill 2

Michael Sonntag

Auch wenn Silent Hill 2 bald volljährig wird, kann der Horror-Klassiker heute immer noch überraschen. Vor kurzem entdeckten Spieler zwei geheime und nützliche Features, die wohl jeder gerne von Anfang gehabt hätte.

Wie Spieler und The Cutting Room Floor kürzlich offenbarten, verfügt Silent Hill 2 über eine Mini-Map und eine Speicher-Funktion, die du überall verwenden kannst. Diese ohne Datamining zu bekommen, erfordert aber nicht nur viel Fleiß, sondern auch viel Glück. Zuerst musst du nämlich das kuriose Hunde-Ende erreichen und dann eine merkwürdige Tastenkombination drücken.

Für die Mini-Map ist es Start, L2, Viereck, L3 und für die Speicher-Funktion ist es Pfeiltaste Links, linker Analogstick Links, rechter Analogstick Links, L2, L1 und L3. Wer auch immer von selbst auf so etwas kommen soll, bekommt ein Spielerlebnis mit mehr Orientierung und weniger Frust geboten. Im oberen Video siehst du, wie sich das Ganze spielt.

Die geheimen Features gibt es allerdings nur auf der PlayStation 2. Nichtsdestotrotz stellt sich die Frage, ob die Spieler, die genug Skill haben, die Features freischalten, sie am Ende überhaupt noch brauchen. Darüber hinaus ist es erstaunlich, dass das Mysterium von Silent Hill 2 nach so vielen Analyse-Videos immer noch nicht ganz aufgeklärt ist.

Falls du Ausschau nach dem ultimativen Grusel-Kick hältst:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Atmosphäre statt Gedärme: 13 einzigartige Horror-Spiele.

Nachdem Silent Hills gecancelt wurde, gilt die Reihe zunächst als abgeschlossen. Wer Silent Hill 2 und 3 noch nachholen möchte, sich aber nicht mit der altbackenen Grafik von damals auseinandersetzen möchte, kann auf das HD-Remake zurückgreifen. Wie findest du die Features? Handelt es sich dabei mehr um Cheats oder hättest du sie gerne von Anfang an gehabt? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung