The Witcher-Autor bekommt wohl nun doch Geld von CD Projekt

André Linken 4

The Witcher-Autor Andrej Sapkoswski bekommt wohl nun doch etwas vom großen Kuchen ab. Denn wie die polnische Zeitung Puls Biznesu berichtet, haben sich der Autor und der Entwickler geeinigt.

Bislang hatte Andrzej Sapkowski 35.000 PLN (heute circa 8.163 Euro) für die Rechte an The Witcher erhalten. Vor einiger Zeit verlangte er jedoch eine weitere Kompensation von 60 Millionen PLN, da nach seiner Meinung CD Projekt nur die Rechte von The Witcher für ihr erstes Spiel bekommen hatten und ihm noch Geld für die weiteren Teile und Spin-Offs zustehen würde. CD Projekt verweigerte die hohe Geldsumme, wollte aber trotzdem mit Andrzej Sapkowski eine freundliche Übereinstimmung erlangen. Das scheint den beiden nun gelungen zu sein.

So soll nach Puls Biznesu Andrezej Sapkowski weitere Kompensationen erhalten, doch wird die Höhe des Betrages weitaus geringer ausfallen als 60 Millionen PLN. Diese Kompensation würde Sapkowski unter anderem aus dem Grund bekommen, dass CD Projekt die Arbeit des Autors anerkenne und um eine gesunde Beziehung zu ihm zu wahren.

Vorherige News vom 4. Oktober 2018: The Witcher: CD Projekt reagiert auf 14 Mio. Euro-Forderung des Roman-Autors

Der polnische Autor Andrzej Sapkowski fordert von CD Projekt RED umgerechnet 14 Millionen Euro aufgrund des enormen Erfolgs der Rollenspiel-Serie The Witcher. CD Projekt hat bereits auf die Forderung reagiert.

The Witcher Jubiläums-Trailer.

Update vom 4. Oktober 2018, 14:02 Uhr:

In dem Statement auf ihrer offiziellen Webseite antwortet CD Projekt auf die Forderung von Buch-Autor Andrzej Sapkowski. Darin bezeichnet das Unternehmen die Forderung als „grundlos in Bezug auf den Anspruch und festgelegten Betrag.“ Die Verantwortlichen betonen, ihnen liege aber das gute Verhältnis mit dem Autor am Herzen, weswegen sie eine einvernehmliche Beilegung des Streits anstreben – unter der Voraussetzung, dass die Interessen und Verträge beider Parteien eingehalten werden.

Wie genau dies aussehen wird und ob Sapkowski von CD Projekt eine weitere Zahlung in welcher Höhe auch immer zugesichert bekommt, entscheidet sich wohl erst am 19. Oktober. Dann sollen laut Sapkowskis Anwälte die Verhandlungen mit CD Projekt spätestens beginnen, schreibt Kotaku.

Originale Meldung vom 2. Oktober 2018, 15:21 Uhr:

The Witcher: Roman-Autor verlangt 14 Mio. Euro von den Entwicklern

Wie aus einer offiziellen Stellungnahme des Entwicklerstudios hervorgeht, hat der besagte Autor vor kurzem eine entsprechende Klage eingereicht. Darin fordert er 60 Millionen polnische Zloty. Als Begründung gibt der Anwalt von Sapkowski an, dass die ursprünglich getroffene Vereinbarung angeblich nur für das erste Spiel von The Witcher galt und er nun einen Anteil vom finanziellen Erfolg der beiden Nachfolger einfordert.

CD Projekt RED scheint der Klage jedoch relativ gelassen gegenüberzustehen. Denn wie das Studio in der eingangs erwähnten Stellungnahme erklärt, gebe es keinerlei Verfehlungen ihrerseits:

„Die Firma hat auf legitime und legale Weise das Copyright von den Werken Andrzej Sapkowskis erworben, sofern es die Verwendung in Spielen betrifft, die von der Firma entwickelt wurden. Alle Verbindlichkeiten, die hiermit in Verbindung stehen, wurden von der Firma ordnungsgemäß beglichen.“

Wir erklären dir die komplexe Hintergrundgeschichte von The Witcher.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
The Witcher: Die komplexe Hintergrund-Geschichte erklärt

Hier kannst du The Witcher 3 bei Amazon kaufen*

Es bleibt daher abzuwarten, ob Sapkowski mit seiner Klage letztendlich Erfolg haben wird oder nicht. In der Vergangenheit hatte er bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass er nicht gut auf CD Projekt RED und die Witcher-Spiele zu sprechen ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung