The Witcher 3: Die wilde Jagd – Was ihr zu euren Erzfeinden wissen müsst

Jürgen Stöffel

Die Wilde Jagd ist nicht nur namensgebend in The Witcher 3: The Wild Hunt, sondern auch die Hauptfeinde von Geralt und Ciri. Doch auch schon in The Witcher und The Witcher 2: Assassins of Kings kamen die Geisterreiter vor.

The Witcher 3: The Wild Hunt nennt sie schon beim Namen – die Reiter der wilden Jagd treiben es im dritten Hexer-Spiel richtig wild und hetzen Geralt, Ciri und Yennefer kreuz und quer durch die Gegend. Doch wer sind die wilden Reiter unter ihrem Anführer Eredin Bréacc Glas und warum haben sie es auf unsere Helden abgesehen?

The Witcher 3: Wild Hunt | REVIEW / TEST.

Der Herr der wilden Jagd auf einem Blick:

Voller Name Eredin Bréacc Glas
Geburtsort Tir ná Lia
Alter unbekannt
Profession König der wilden Jagd
Charakter grausam, eitel, stolz, arrogant, gewissenlos
Besonderheiten Hat wenig Respekt vor allem, was kein Elf ist; hat auch vor anderen Elfen wenig Respekt; wurde von Ciri im ZWeikampf besiegt und sinnt nach Rache

Achtung, der folgende Artikel enthält zahlreiche Spoiler zu den Hexer-Büchern und Spielen!

Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: Das sind die 16 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

The Witcher 3: Die wilde Jagd ist überall!

Bereits in den Witcher-Büchern tritt die wilde Jagd auf, denn bereits im zweiten Hexer-Band erscheint der König der wilden Jagd um die junge Ciri zu entführen. Er will, dass sie sich ihm anschließt und eine der Seinen wird. Doch Geralt kann den Geisterreiter vertreiben und seine Ziehtochter retten.

Doch die Jagd gibt nicht auf und wird immer wieder gesehen, wie sie an besonderen Nächten über den Himmel reitet und Menschen entführt. Keiner weiß, wer die wilden Reiter sind und warum sie Leute entführen, die teilweise erst Jahrhunderte später wieder auftauchen, ohne einen Tag gealtert zu sein.

Das Geheimnis der wilden Jagd

Doch die wilde Jagd in The Witcher 3 besteht nicht aus Geistern und Untoten sondern aus Elfen! Richtig, in den massigen Rüstungen der Jäger stecken zarte Elfen, allerdings nicht die von Rassismus und Not geplagten Spitzohren aus der Witcher-Welt sondern das stolze und ungeschlagene Volk der Erlenelfen.

 

Dieses Elfenvolk lebt in einer fremden Welt, die sich nicht mehr ohne weiteres verlassen können. Wenn sie es doch tun, erscheinen sie als grausige Geister-Avatare, was gerade genug ist, um an bestimmten Nächten Menschen zu rauben, denn die fremden Elfen haben einst alle Menschen in ihrer Welt erschlagen und brauchen neue Diener, denn kein Elf würde je eine solch niedere Position annehmen.

Die wilde Jagd und das ältere Blut

Damit die Elfen des Erlenvolks endlich wieder frei durch die Welten reisen können – eine Fähigkeit, die sie einst hatten und die ihnen abhandengekommen war – brauchten sie die Fähigkeiten des älteren Blutes. Was es damit auf sich hat, könnt ihr in unserem GIGA-Artikel zu Ciri – der Trägerin des Blutes – nachlesen.

Daher planten die Elfen, als Ciri ihnen in die Hände fiel, das Mädchen mit ihrem König, dem alten Auberon Muircetach, zu paaren. Das Kind der beiden dürfte dann die Gabe des Weltenwandels erneut in die Erblinien der Elfen bringen.

The Witcher 3: Ciri und Eredin

Doch der alte Elfenkönig wollte erst nicht mit Ciri schlafen, Menschen waren ihm zutiefst zuwider und er hatte arge Potenzprobleme. Daher verabreichte ihm sein Gefolgsmann Eredin, der Meister der wilden Jagd, ein starkes Potenzmittel, das den alten Mann aber brutal umbrachte. Außerdem entkam Ciri kurz darauf und konnte Eredin im Zweikampf überlisten und schlagen, was den eitlen Elfen zutiefst kränkte.

Seitdem jagen er und seine Reiter Ciri durch die Welten, wann immer ihnen dies möglich ist. Da sie die Auserwählte selbst nicht fangen konnten, schnappten sie sich schließlich deren Freunde Geralt und Yennefer, die von Ciri an einen sicheren Ort gebracht wurden. Geralt wurde im Austausch gegen Yennefer gezwungen, mit der Jagd zu reiten und Ciri zu suchen, doch der Hexer entkam und verlor auf der Flucht sein Gedächtnis.

Showdown in The Witcher 3

So wurde er zu Beginn von The Witcher von seinen Kameraden gefunden und erst jetzt, in The Witcher 3: The Wild Hunt, erinnert er sich an Ciri und Yennefer, die nach wie vor von der wilden Jagd bedroht werden. Eine Konfrontation zwischen Geralt und Jagdmeister Eredin scheint also unausweichlich.

Testet euer Witcher-Wissen!

Ihr wollt euer Wissen über den Hexer gleich mal auf die Probe stellen? Bitte sehr! Hier gibts 15 verteufelt harte Fragen zu Geralt und seiner Welt!

Wie gut kennst du The Witcher? (Quiz)

Ihr wisst, in welche Richtung euer Silberschwert zeigen soll? Beste Voraussetzungen als Hexer, würden wir mal sagen. Aber wieviel Potential und vor allem wie viel Wissen über The Witcher steckt wirklich in euch. Testet es in unserem Quiz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • World War Z im Test: Wer braucht schon Story?

    World War Z im Test: Wer braucht schon Story?

    Und schon wieder ein Spiel mit Zombies! Dieses Mal musst du aber nicht schleichen oder einzelnen Untoten gegenübertreten: World War Z schickt dir wie im gleichnamigen Film richtige Zombie-Horden entgegen. Ob das Laune macht oder todlangweilig ist, verraten wir dir im Test.
    Franziska Behner
  • Mortal Kombat 11: Alle Trophäen und Erfolge - Leitfaden für 100%

    Mortal Kombat 11: Alle Trophäen und Erfolge - Leitfaden für 100%

    Die Trophäen und Erfolge von Mortal Kombat 11 drehen sich rund um die verschiedenen Spielmodi in der Story, der Krypta oder auch den Online-Modi. Aber auch die Türme de Zeit sind wieder mit von der Partie und locken mit einigen Herausforderungen. In unserem Leitfaden samt Roadmap führen wir euch zu allen Achievements.
    Christopher Bahner
* Werbung