Falls ihr in eurer Umgebung ein herrenloses iPhone entdeckt oder jemand mit AirPods in den Ohren sein Apple-Smartphone verdächtig offen präsentiert, solltet ihr aufpassen: Mit einer iOS-Funktion können die AirPods zum Abhören eingesetzt werden.

 
AirPods Pro
Facts 
AirPods Pro

Eigentlich als gut gemeinte Funktion gedacht, lässt sich die „Live Mithören“-Option aktivieren, um das iPhone als „Wanze“ zu verwenden. Fremde können so Gespräche einfach über ihre Apple-Kopfhörer im Ohr belauschen.

„Live-Mithören“ aktivieren: Hilfreiche Funktion für Hörgeschädigte

„Live Mithören“ ist eigentlich ein Feature, mit dem Menschen mit einer Hörschwäche Geräusche und Gespräche über Kopfhörer in lauten Umgebungen besser verstehen können. Das Feature rüstet das iPhone als günstige Alternative zu einer Hörhilfe aus, für die sonst Kosten in einem vierstelligen Euro-Bereich anfallen.

„Live Mithören“ ist lediglich für AirPods verfügbar. Die Funktion kann mit allen Generationen genutzt werden, nicht aber mit Bluetooth-Kopfhörern oder -Lautsprechern anderer Hersteller. Falls ihr die Funktion austesten wollt oder selbst Verständnisprobleme bei lauten Umgebungen habt, findet ihr die „Live Mithören“-Funktion beim iPhone so:

  1. Fügt die Einstellungsmöglichkeit zum Kontrollzentrum hinzu, indem ihr zunächst die iOS-Einstellungen öffnet.

  2. Ruft den Bereich „Kontrollzentrum“ auf.

  3. Hier scrollt ihr nach unten und drückt dann auf das grüne Plus-Symbol beim Eintrag „Hören“, den ihr an dem Ohr-Symbol erkennt. So findet ihr die Option zukünftig über das Kontrollzentrum.

  4. Öffnet das Kontrollzentrum und drückt auf das Ohr-Symbol.

  5. Jetzt könnt ihr die Option „Live Mithören“ einschalten.

  6. Haltet euer iPhone vor die Person, die ihr besser verstehen wollt. Die Geräusche werden über die Mikrofone am iPhone verarbeitet. Ihr könnt die maximale Bluetooth-Reichweite von bis zu 15 Metern ausnutzen, um euren Gesprächspartner besser zu verstehen.

AirPods Pro im Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

Ihr benötigt mindestens iOS 14. Das klappt nicht nur mit einem iPhone oder iPad, sondern auch mit einer Apple Watch.

Geheimes Abhören mit iPhone & AirPods: Das ist illegal

Achtung: Ihr dürft die Funktion nur verwenden, wenn die „Abgehörten“ darüber Bescheid wissen. Nutzt ihr die AirPods zum Abhören von Fremden oder nicht für eure Ohren bestimmten Gesprächen, ist das kein kleines „James Bond“-Späßchen, sondern nach §201 StGB Abs.1 strafbar:

„(Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt
1.) das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2.) eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

Die Funktion ist zum Beispiel nützlich, wenn ihr euch an einem lauten Ort mit Leuten unterhalten wollt und dabei nicht von den Umgebungsgeräuschen gestört werden wollt. Auch als „Babyphone“-Ersatz bietet sich die „Live Mithören“-Funktion des iPhones an.

Falls ihr aber zum Beispiel in der Nähe eures Arbeitsplatzes ein vermeintlich herrenloses iPhone seht oder jemand ein iOS-Gerät in einem Café verdächtig in eure Richtung hält, solltet ihr skeptisch werden.

Welchen ANC-Kopfhörer soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.