Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Signal erhält eine neue Funktion, die WhatsApp und Co. schon lange bieten

Signal erhält eine neue Funktion, die WhatsApp und Co. schon lange bieten

Signal, Threema, Telegram und WhatsApp auf dem Smartphone. (© GIGA)
Anzeige

Signal gehört zu den beliebtesten WhatsApp-Alternativen. Der Messenger hatte aber immer mit einem großen Nachteil zu kämpfen, den man so von anderen Messengern wie WhatsApp, Telegram und Co. gar nicht kennt. Jetzt wird dieser Nachteil nach Jahren endlich behoben. Es geht um den Wechsel der Rufnummer.

Signal ermöglicht Wechsel der Rufnummer

Man möchte es kaum glauben, aber wer den Signal-Messenger nutzt und seine Rufnummer wechselt, verliert alle Inhalte. Man kann einfach keine Chats und Co. übertragen, wenn man seine Handynummer wechselt. Bei Messengern wie WhatsApp ist das seit einigen Jahren möglich. Da die Rufnummer zur Identifikation verwendet wird und es keine Accounts mit Benutzernamen und Passwort im eigentlichen Sinne gibt, ist diese Neuerung für alle Signal-Nutzerinnen und -Nutzer sehr erfreulich. Ab sofort kann man nämlich seine Rufnummer wechseln, ohne alles zu verlieren.

Anzeige

Es gibt aber auch hier eine kleine Einschränkung. Man muss weiterhin Zugriff auf sein Smartphone mit der alten Nummer haben, wo man Nachrichten schicken und empfangen kann. Die neue SIM-Karte mit der neuen Nummer muss zudem ins alte Smartphone gesteckt werden. Wer sein Smartphone verliert oder keine Nachrichten mehr von der alten Nummer senden oder auf sie empfangen kann, hat keine Chance mehr, die Nummer zu wechseln und alle Nachrichten zu behalten.

Der Wechsel der Rufnummer bei einem Kontakt wird in Signal wie bei WhatsApp angezeigt. (Bildquelle: Signal)

Bisher steht nur die Anleitung auf Englisch zur Verfügung (bei Signal anschauen). Wechselt man zum deutschen FAQ, dann steht dort weiterhin, dass man die Rufnummer nicht wechseln kann. Gut möglich, dass die Verteilung der neuen Funktion erst Stück für Stück stattfindet. Sie ist aber offiziell gestartet und sollte jeder Nutzerin und jedem Nutzer von Signal zeitnah zur Verfügung stehen, der die aktuellste Version des Messengers für Android und iOS installiert hat.

Anzeige

Signal gehört zu den beliebtesten WhatsApp-Alternativen:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

Signal kündigt weitere Neuerungen an

Die Möglichkeit zum Wechseln der Nummer ist erst der Anfang für den Signal-Messenger. Das Unternehmen hat für dieses Jahr viele weitere Neuerungen angekündigt. Was uns genau im Jahre 2022 erwartet, hat man aber nicht verraten. Es bleibt also spannend.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige