Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Display-Kratzer entfernen: So geht's beim Smartphone

Display-Kratzer entfernen: So geht's beim Smartphone

© Getty Images / Stefan Tomic

Ihr könnt auf eurem Handy-Display kleinere Kratzer entfernen, wenn der Bildschirm schon ein wenig mitgenommen aussieht. Bei kleineren Kratzern muss nicht gleich eine professionelle Reparatur durchgeführt werden. Mit einigen Tipps, Tricks und Hausmitteln kann man zuhause unkompliziert störende Spuren entfernen.

 
Apple iPhone
Facts 

Einmal das Handy zusammen mit dem Schlüssel in die gleiche Tasche gesteckt und schon prangt eine unschöne Schramme auf dem Display. Habt ihr besonders großes Pech und fällt das Smartphone zum Beispiel auf den Boden, muss das Display vermutlich ausgetauscht werden. Vor allem bei kleineren Schäden könnt ihr die Kratzer aber leicht selbst entfernen und euch eine teure Komplett-Reparatur sparen.

Anzeige

Was tun bei iPhone, Smartphone oder Tablet?

Mit den obigen Methoden lassen sich nur die Kratzer auf klassischen Handys entfernen. Moderne Smartphone Displays, wie sie beim iPhone oder aktuellen Android-Smartphones zum Einsatz kommen, bestehen größtenteils aus Glas – daher bringt es dort auch nichts, das Display mit Zahnpasta oder Display-Politur zu bearbeiten. Habt ihr zu viele Kratzer auf dem Display, müsst ihr es also notgedrungen wechseln. Ein Austausch zuhause ist aufgrund der komplexen Touchscreen-Technologie nur bedingt möglich. Wer sich technisch nicht auskennt, riskiert einen größeren Schaden. Sicherheitshalber solltet ihr euer Gerät zu einem Fachhändler bringen. Je nach der Schwere der Beschädigung müsst ihr hier aber weitaus mehr bezahlen.

Anzeige
Tipp: Noch besser ist es natürlich, wenn die Kratzer erst gar nicht entstehen. Daher empfiehlt sich auch der Kauf eines Smartphones mit „ Gorilla Glass“. Dieses Glas zeichnet sich durch besonders hohe Kratzfestigkeit aus und übersteht auch Sturzschäden besser als andere Displays. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine Schutzhülle oder Panzerglasfolie (bei Amazon ansehen) auf das Display kleben, um euch vor Kratzern zu schützen.

Kratzer entfernen von Handy, Smartphones, Tablets – so geht's mit Zahnpasta

Einer der besten Tricks um Kratzer von der Oberfläche eines Handy-Displays zu entfernen, ist zugleich einer der einfachsten: Nehmt Zahnpasta und tragt sie auf die verkratzte Stelle auf. Auch wenn ihr damit schnelle Hilfe bekommt, solltet ihr aber einiges beachten.

Anzeige
  • Zahnpasta enthält kleinere Schleif- und Polierpartikel. Tragt die Zahnpasta auf dem Bildschirm auf.
  • Anschließend reibt ihr mit einem feinen Tuch vorsichtig nach und poliert solange, bis der Kratzer entfernt wurde.
  • Die feinen Schleifpartikel sollen eigentlich Belag und Zahnstein entfernen, wirken aber auch bei Rissen auf Displays.
  • Beachtet dabei aber, dass ihr nur hochwertige Zahnpasta verwendet. Billigprodukte enthalten oft sehr große Schleifpartikel, die mehr Schaden als Nutzen auf der Oberfläche anrichten. Vorsichtshalber solltet ihr zunächst nur eine kleine Stelle bearbeiten und überprüfen, wie sich die Zahnpasta auf dem Bildschirm verhält.
  • Außerdem solltet ihr ein hochwertiges Tuch zum Polieren verwenden. Sehr gut eignen sich Brillenputztücher und spezielle Mikrofasertücher oder ein Stück Watte, weniger geeignet sind Geschirrspülhandtücher oder Klopapier.

Zahnpasta-Alternative: Display-Schäden mit Hausmitteln bearbeiten

Wollt ihr euer Smartphone nicht mit Zahnpasta bearbeiten, kann euch normales Backpulver helfen, kleinere Kratzspuren am Handy-Display zu bearbeiten. Dafür nehmt ihr ein handelsübliches, kleines Päckchen Backpulver und vermischt es mit Wasser, bis die Flüssigkeit schäumt. Klebt anschließend Öffnungen wie das Mikrofon und den Lautsprecher am Gerät ab. Befeuchtet ein Tuch mit der Backpulvermischung und poliert dann die betroffenen Stellen auf dem Bildschirm damit. Geht für ein optimales Ergebnis kreisförmig vor. Wie auch bei der Zahnpasta-Methode gilt hier, dass ihr vorsichtig vorgehen solltet. Schmirgelt also nicht zu fest auf dem Bildschirm herum, um den Schaden nicht zu vergrößern. Zudem riskiert ihr, dass neben dem Riss dadurch wichtige Schutzschichten entfernt werden, die zum Beispiel Fingerabdrücke verhindern sollen.

Anzeige

Display-Politur zum Kratzer entfernen

Wer nicht zu Hausmitteln greifen will, kann auch spezielle Display-Politur verwenden, um lästigen Display-Kratzern den Kampf anzusagen. Das Prinzip ist im Grunde identisch wie bei der Politur mit Zahnpasta, die Wirkung ist aber ein wenig besser. Die Politur-Pasten kostet knapp 10 Euro – beachtet aber, dass es verschiedene Pasten gibt, je nachdem ob ihr einen Kratzer vom Touchscreen, vom Smartphone-Display oder von der Hülle eines Handys entfernen wollt.

DISPLEX 00038058 Politurpaste Kratzer Entferner Set
DISPLEX 00038058 Politurpaste Kratzer Entferner Set
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.02.2024 18:20 Uhr

Habt ihr euch für eine Paste entschieden, könnt ihr das Display in kurzer Zeit reinigen und die unschönen Kratzer entfernen.

  • Klebt zunächst alle empfindlichen Stellen auf dem Gerät ab. Dazu zählen Lautsprecher, Mikrofon und die Tasten an den Seiten.
  • Verwendet dabei am besten Klebeband, das keine Rückstände auf dem Gerät hinterlässt.
  • Jetzt nehmt ihr eine kleine Menge der Politur und tragt sie auf die betroffenen Stellen auf - poliert die Reinigungspaste dann in kreisenden Bewegungen ein.
  • Poliert den Kratzer ungefähr zwei bis drei Minuten lang ein und wischt das Display danach leicht feucht ab.

Lest bei uns auch, was ihr machen könnt, wenn bei eurem Smartphone das Display kaputt ist.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige