Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Fake Snaps: Bilder aus Galerie als Snap verschicken

Fake Snaps: Bilder aus Galerie als Snap verschicken

© IMAGO / Rüdiger Wölk
Anzeige

Snapchat bietet zwar die Möglichkeit, bereits gespeicherte Bilder aus dem Smartphone-Speicher zu verschicken, allerdings kann man diese nicht als normale Snaps senden. Lediglich über einige Umwege könnt ihr „Fake Snaps“ erstellen und Bilder aus der Galerie so verschicken, dass sie wie ein normaler Snap aussehen.

Snapchat sieht es nicht vor, dass man Fotos aus der Galerie als Snap verschicken kann. Daher muss man ein wenig in die Trickkiste greifen.

Anzeige

Fake-Snaps: Bild als Snap verschicken

Verschickt man gespeicherte Bilder über Snapchat, werden diese einerseits groß im Chat angezeigt und lassen sich darüber speichern, zudem gibt es einen entsprechenden Hinweis, wonach der Empfänger sieht, dass sie aus der Galerie beziehungsweise „Camera Roll“ stammen. Möchte man das verhindern, geht das so:

  1. Es gibt einige spezielle Filter, über die ihr mehr oder weniger unbemerkt „Fake Snaps“ verschicken könnt.
  2. Öffnet dafür die Kamera-Ansicht und ruft die Option zum Versenden eines Snaps auf.
  3. Steuert die Filterauswahl an.
  4. Sucht hier nach „Upload“ oder „Camera Roll“.
  5. Es erscheinen einige Ergebnisse. Wählt die Linse „Upload Image“ von Simon Spangsbjerg oder ein anderes Ergebnis aus.
  6. Danach könnt ihr die auf dem Smartphone gespeicherten Bilder sehen. Wählt euer gewünschtes Motiv aus.
  7. Dieses legt sich über das Bild, das aktuell von der Kamera eingefangen wird.
  8. Zieht zwei Finger über den Bildschirm, um das eingefügte Foto zu vergrößern.
  9. Danach könnt ihr den Snap mit dem gespeicherten Foto über den Aufnahme-Button in der Bildschirmmitte verschicken.
Anzeige

Beachtet aber, dass erfahrene Snapchat-Nutzer diesen „Fake Snap“ möglicherweise durchschauen können, da die verwendete Linse zusammen mit dem Bild angezeigt wird. Falls ihr Inspiration für „Fake Snaps“ benötigt, findet ihr bei Pinterest viele Vorlagen.

Anzeige
Snapchat: Wie bekomme ich Punkte? Abonniere uns
auf YouTube

Gespeicherten Fotos als Snaps verschicken: So geht es auch

Eine weitere Methode für Fake-Snaps funktioniert so:

  1. Dafür drückt ihr zunächst auf das kleine Bilder-Symbol links neben dem Auslöser-Button.
  2. Danach wählt ihr den Reiter „Aufnahmen“ aus.
  3. Sucht das Foto heraus, das ihr verschicken wollt.
  4. Tippt auf die drei Punkte rechts oben.
  5. Geht dann auf „Foto bearbeiten“.
  6. Schneidet das komplette Motiv mit dem Schere-Werkzeug aus.
  7. Dadurch wird ein neuer Sticker mit dem Bildinhalt erstellt.
  8. Erstellt dann ein beliebiges Foto.
  9. Fügt den Sticker über das Sticker-Symbol ein.
  10. Wählt oben das Schere-Symbol.
  11. Sucht den eben erstellten Sticker mit eurem Fotomotiv aus.
  12. Das Foto aus der Zwischenablage wird eingefügt. Mit zwei Fingern zieht ihr es auf die gesamte Bildschirmgröße.
  13. Schickt euren Snap nun an Freunde oder Kontakte weiter. Ihr könnt ihn auch in einer neuen Story einfügen.
Anzeige

Auch diese Methode funktioniert aber nicht immer. Manchmal wird das eingefügte Bild beim Vergrößern verschwommen dargestellt. Ihr solltet darauf achten, ein Foto mit möglichst guter Qualität als Vorlage zu nehmen.

Kann man Fake-Snaps mit App erstellen?

Im Netz findet man auch immer wieder Apps, mit denen sich „Fake Snaps“ erstellen lassen sollen. Wir empfehlen solche Anwendungen allerdings nicht. Snapchat verbietet den Einsatz von Drittanbieter-Apps. Zudem weiß man oft nicht, von wem diese Anwendungen stammen. Damit riskiert ihr also zum einen, dass euer Snapchat-Konto gesperrt wird und zum anderen, dass eure Login-Daten für euer Snapchat-Konto in die Hände von Betrügern geraten.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige