Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Google: Magischer Editor – so geht's & das bringt's

Google: Magischer Editor – so geht's & das bringt's

© GIGA

Bereits seit längerem gibt es in der Fotos-App beim Google Pixel den „magischen Radierer“. Mit dem Pixel 8 statten die Entwickler die Pixel-Reihe mit weiteren „magischen“ Bildbearbeitungsfunktionen aus, die unter dem Titel „Magic Editor“ zu finden sind.

 
Google Fotos
Facts 

Die Fotos-App sorgt nicht nur bei der Aufnahme für optimierte Fotos, sondern bietet auch einige Tools zur Nachbearbeitung. Die Werkzeuge aus dem „magischen Editor“ sollen die Bearbeitung von Bildern stark vereinfachen. So erhält man mit dem Google Pixel 8 schnell Motive nach eigenen Wünschen, ohne tiefere Kenntnisse in Photoshop und ähnlichen Tools zu benötigen.

Anzeige

Google: So kann man den „Magischen Editor“ nutzen

Der „Magische Editor“ ist nur für das Google Pixel 8 und Pixel 8 Pro verfügbar. Er ist also weder für ältere Pixel-Geräte, noch auf Android-Smartphones anderer Hersteller oder iPhones vorgesehen. Zudem muss man mindestens 18 Jahre alt sein. So findet man den „Magischen Editor“:

  1. Öffnet die Fotos-App auf eurem Google-Gerät.
  2. Steuert das Bild an, das bearbeitet werden soll.
  3. Wählt hier die Option zum „Bearbeiten“.
  4. In den verschiedenen Features findet ihr die Option „Magischer Editor“.
  5. Jetzt könnt ihr einen der verfügbaren Effekte auswählen. Wischt dafür nach links.
  6. Setzt das Häkchen bei den Effekten, die ihr auf das Bild anwenden wollt. Es können mehrere Effekte für ein Foto ausgewählt werden. Welche Optionen verfügbar sind, hängt vom jeweiligen Motiv ab.
  7. Tippt auf „Kopie speichern“, wenn ihr fertig seid.
Anzeige
Pixel 8 und Pixel 8 Pro vorgestellt: Darf es noch etwas mehr KI sein?
Pixel 8 und Pixel 8 Pro vorgestellt: Darf es noch etwas mehr KI sein? Abonniere uns
auf YouTube

Um die Bearbeitungen durchzuführen, muss das Smartphone mit dem Internet verbunden und das Foto in der Cloud gespeichert sein.

Anzeige

Google Pixel: Magischer Editor – diese Funktionen gibt es

Der „Magic Editor“ bietet verschiedene Features für aufgenommene Fotos. Unter anderem kann man Folgendes damit anstellen:

  • Personen entfernen, in der Größe verändern oder an eine neue Position verschieben. Dabei werden nicht fotografierte Körperteile oder frei gewordene Stellen im Hintergrund per KI neu generiert.
  • Auch Objekte können mit dem Editor schnell aus dem Bild entfernt oder an eine andere Stelle platziert werden.
  • Wird ein Objekt auf einem Bild verschoben und zum Beispiel in der Mitte neu platziert, werden fehlende Elemente neu generiert.
  • Der Maßstab des Motivs lässt sich ändern.
  • Der Editor ermöglicht es, die Farbe und Stimmung des Himmels zu verändern.
  • Beste Aufnahme“ ist eine weitere neue Kamera-Funktion, mit der man Gesichter auf Fotos austauschen kann.
  • Der Umfang an Funktionen wird kontinuierlich ausgebaut und bestehende Features anhand von Nutzer-Feedback verbessert.
Anzeige

Die neuen Kamera-Funktionen erleichtern die Bildbearbeitung. Das hat jedoch nicht nur Vorteile:

Für die einzelnen Bearbeitungsoptionen bietet die Fotos-App mehrere Vorschläge an. Ihr könnt also aus unterschiedlichen Bildern auswählen und euch das schönste aussuchen.

An anderer Stelle erfahrt ihr, wie wasserdicht das Google Pixel 8 und Pixel 8 Pro sind und welche SIM-Karte man für die Geräte benötigt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige