Wenn ihr eine Möglichkeit sucht, um eure persönliche Medienbibliothek zu verwalten, ist KODI die richtige Wahl. Mit KODI habt ihr eine übersichtlich aufgebaute Software, die euch durch AddOns viele Möglichkeiten gibt, auf verschiedenen Endgeräten eure Videos und Filme wiederzugeben. Wir erklären euch hier, was KODI ist und geben euch einen Überblick über die Funktionen.

KODI ist eine plattformübergreifende Mediaplayer-Software, die durch zusätzliche Plugins erweiterbar ist. Die Software verwaltet eure Medien jeder Art und bietet die Möglichkeit, diese wiederzugeben und zu streamen. KODI könnt ihr bei GIGA kostenlos herunterladen. Dann müsst das Programm nur noch installieren und es kann losgehen!

KODI könnt ihr mit allerlei Zusatzfunktionen vollstopfen: 

Top 5 Add-Ons für Kodi.

Warum finden alle KODI so toll?

KODI für andere Systeme

Wenn ihr KODI auf einer anderen Plattform installieren wollt, findet ihr hier andere Artikel, die euch erklären, was ihr dafür tun musst:

Ihr braucht Hilfe bei der Inbetriebnahme von KODI? Alle Infos findet ihr hier: 

KODI: Grundlagen, erste Schritte und Tricks

KODI ist heruntergeladen und installiert – Was nun?

Wenn ihr KODI installiert habt, könnt ihr die Mediensoftware starten. Wenn das passiert ist, kann KODI auf eure persönlichen Ordner zugreifen und beispielsweise unter dem Menüpunkt „Filme“ die ersten Videos anzeigen. Außerdem könnt ihr nach Belieben weitere Plug-Ins für das Programm installieren.

Was haltet ihr vom Telekom-Dienst „Magenta TV“?

Mit „Magenta TV“ will die Telekom anderen On-Demand-Diensten Konkurrenz machen. Was haltet ihr von dem Angebot?