Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Tankdeckel geht nicht auf oder klemmt – so öffnet ihr ihn!

Tankdeckel geht nicht auf oder klemmt – so öffnet ihr ihn!

Der Tankdeckel geht meistens wieder auf, wenn ihr unsere Tipps beachtet. (© IMAGO/RHR-Foto)
Anzeige

Wenn ihr tanken wollt, kann es passieren, dass der Tankdeckel plötzlich nicht auf geht oder klemmt. Wie ihr das Problem lösen könnt, erklären wir euch hier.

Anzeige

Tankdeckel klemmt – das könnt ihr tun

  • Ist es Winter oder sehr kalt, kann der Tankdeckel eingefroren sein. Fahrt am besten irgendwo hin, wo es wärmer ist – beispielsweise in eine Garage. Geht das nicht oder habt ihr keine Zeit dafür, kauft euch an der Tankstelle Enteisungsmittel und sprüht damit die Ränder und Scharniere des Tankdeckels ein.
  • Wartet eine Weile und versucht langsam und vorsichtig den Tankdeckel zu öffnen. Danach solltet ihr die Gummidichtung im Tankdeckel mit einem Gummi-Pflegestift einschmieren, damit sie nicht erneut zufriert. Solche Stifte könnt ihr ebenfalls an der Tankstelle kaufen.
Gummipflegestift fürs Auto (75 ml) – Schützt vor Alterung, Anfrieren und Ankleben
Gummipflegestift fürs Auto (75 ml) – Schützt vor Alterung, Anfrieren und Ankleben
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.05.2024 17:24 Uhr

Tankdeckel geht nicht auf: Wie kann ich ihn öffnen?

Manche Autohersteller haben einen eigenen Mechanismus, um den Tankdeckel zu öffnen:

  1. Meistens findet ihr unter dem Sitz einen kleinen Hebel, auf dem ein Tank-Symbol abgebildet ist.
  2. Zieht den kleinen Hebel nach oben, um den Tankdeckel zu entriegeln.
  3. Vielleicht befindet sich bei euch auch ein Schalter in der Mittelkonsole oder links unterhalb des Lenkrads in der Nähe des Zughebels, mit dem man auch die Motorhaube entriegelt.
  4. Zu guter Letzt müsst ihr bei einige Fahrzeugen direkt an den Rand der Tankklappe drücken, um sie zu öffnen.
  5. Ansonsten hilft euch die Bedienungsanleitung eures Fahrzeugs weiter. Sucht dort nach Begriffen wie „Tanken“, „Tankvorgang“ oder „Tankdeckel“.
Anzeige

Tankdeckel defekt, weil Stellmotor kaputt ist

Falls der Tankdeckel nicht eingefroren ist, kann der zugehörige Stellmotor kaputt sein. Das ist ein kleiner Motor, der den Tankdeckel ent- und verriegelt. In dem Fall sollte der kleine Motor ausgetauscht werden. Ein neuer Stellmotor kostet je nach Auto-Modell um die 20 bis 40 Euro. Vereinbart mit einer KFZ-Werkstatt einen Termin, wenn ihr es nicht selbst reparieren wollt:

Um den Tankdeckel trotzdem zu öffnen, gibt es in der Regel eine Notentriegelung. Schaut dafür in das Handbuch eures Fahrzeugs. In den meisten Fällen geht ihr so vor:

  1. Sucht im Kofferraum auf der Seite des Tankdeckels nach einer abnehmbaren Verkleidung.
  2. Dahinter sollte sich ein kleiner Seilzug befinden, der mit einem Tanksäulen-Symbol gekennzeichnet ist.
  3. Zieht vorsichtig daran, um den Tankdeckel eigenhändig zu öffnen. Falls ihr zu fest zieht, kann der Mechanismus kaputt gehen.
Anzeige

Was passiert, wenn die Tankklappe nicht richtig zu ist?

Steht der Tankdeckel offen oder schließt nicht richtig, weil beispielsweise die Gummidichtung verschlissen oder spröde ist, verdunstet Kraftstoff aus dem Tank. Die Kraftstoffdämpfe können dann den Lack eures Autos beschädigen. Außerdem „verbraucht“ ihr dann mehr Benzin/Diesel und die Umwelt wird belastet. Außerdem könnte Regen in den Tank gelangen, oder bestimmte Stellen innerhalb des Tankdeckels könnten durch die Feuchtigkeit später rosten.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige