Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. WiFi-Calling: Über WLAN telefonieren mit Android & iOS

WiFi-Calling: Über WLAN telefonieren mit Android & iOS

© Getty Images / Szepy

Mit einem Android-Smartphone, einem iPhone, aber auch mit vielen Festnetz-Telefonen kann man über das WLAN telefonieren. Das ist oft günstiger als Mobilfunkanrufe und eine Alternative, falls der Mobilfunkempfang schlecht ist. Das funktioniert sowohl zuhause als auch unterwegs, falls man zum Beispiel in Gebieten mit Funklöchern in der Bahn auf Reisen ist.

 
Wlan
Facts 

Beim „WiFi Calling“ wird der Anruf über eine Internetverbindung anstatt über das Telefonnetz durchgeführt. Zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht, hat man eine Daten-Flatrate, ist das sogar ganz kostenlos und beansprucht lediglich das Datenvolumen. Im Ausland kann man so auch gratis telefonieren und sich die internationalen Gebühren für Telefonate sparen. Beim WLAN-Call wird die normale Rufnummer verwendet. Eine zusätzliche App ist nicht notwendig, die Telefonie-Funktion versteckt sich in den Optionen der meisten Smartphones.

Anzeige
Hinweis: Notrufe können über WLAN-Call nicht abgesetzt werden.

WLAN-Call bei iOS aktivieren

Damit das WLAN-Calling funktioniert, muss das Telefon-Gerät mit dem Internet verbunden sein. Zudem muss das Smartphone diese Option unterstützen und das WiFi-Calling vom Mobilfunkanbieter freigegeben sein. Man benötigt mindestens einen LTE-Tarif. Auf dem Smartphone eignet sich der Umweg über das WLAN vor allem dann, wenn man eine schlechte Mobilfunkverbindung hat. So kann man zum Beispiel auch Anrufe in Gebäuden mit dicken Wänden oder in tiefen Kellern führen, die sonst möglicherweise nicht durchgestellt werden können.

Anzeige

So aktiviert man das WLAN-Calling in iOS beim iPhone:

  1. Öffnet die iPhone-Einstellungen.
  2. Steuert den Bereich „Telefon“ an.
  3. Hier öffnet man die Option „WLAN-Anrufe“.
  4. Mit dem Regler kann man die Funktion „WLAN-Anrufe auf iPhone“ aktivieren oder ausschalten.
  5. Ist die Funktion aktiviert, wird auf ein WLAN für Anrufe zurückgegriffen.
Anzeige
Bessere Telefonie ­– mit einer Einstellung
Bessere Telefonie ­– mit einer Einstellung Abonniere uns
auf YouTube

Über WLAN telefonieren mit Android

Auch am Android-Gerät findet man die Funktion zum Telefonieren über das Internet:

  1. Öffnet die Einstellungen-App.
  2. Ruft den Abschnitt für das „Mobile Netzwerk“ auf.
  3. Tippt auf die SIM-Karte, für die die Einstellung vorgenommen werden soll.
  4. Hier schaltet ihr die Option „WLAN-Anrufe“ ein oder aus.

Unterwegs nutzt man am besten den WLAN-Zugang eines Cafés, Zugs oder ein anderes öffentliches Netzwerk.

Je nach Android-Version und Smartphone-Hersteller unterscheidet sich der Weg, wie man die Einstellung erreicht. Möglicherweise müsst ihr auch in der Telefon-App schauen. Bei aktiven Telefonaten wird das WLAN-Symbol neben dem Hörer im Display angezeigt. Ist die WLAN-Option deaktiviert, wird der Anruf wie gewohnt über das Mobilfunknetz durchgeführt. Anders als beim Telefonieren über Messenger ist die WLAN-Funktion vom anderen Anruf-Teilnehmer unabhängig. Der andere Anrufer muss also das WLAN-Calling nicht aktiviert haben, wenn ihr ihn erreichen wollt.

Gibt es Nachteile?

In einigen Fällen sollte man die WLAN-Call-Option am Smartphone deaktivieren, etwa wenn die WLAN-Verbindung zuhause sehr schlecht ist. Dann sollte man die WLAN-Call-Funktion ausschalten.

Ist die Einstellung unterwegs aktiviert, kann der Anruf abbrechen, wenn man das WLAN verlässt und keine Verbindung zum LTE-Netz hergestellt werden kann. Neben den WLAN-Anrufen bieten die meisten Smartphones und Internet-Anbieter auch die VoIP-Option für Telefonate an („Voice over Internet Protocol). Dabei werden die Anrufe über das Internet durchgeführt. Auf VoIP greifen auch Messenger-Dienste wie WhatsApp, Skype oder Threema für ihre Anruf-Funktionen zurück. Nachteil hierbei: Der Angerufene muss den selben Dienst installiert haben und ein Gerät nutzen, das ihn über den Anruf informiert. Ein Klassiker für Telefonate per App ist WhatsApp, eine Alternative bei iPhone-Besitzern FaceTime.

Anzeige

Berücksichtigen sollte man zudem, dass WiFi-Anrufe im Ausland Geld kosten. Die meisten Mobilfunkanbieter berechnen die WLAN-Calls wie normale Auslandsanrufe. Sie fallen nicht unter die EU-geltende Roaming-Verordnung. Welche Kosten anfallen, hängt vom Tarif ab. Meistens werden im Ausland die gleichen Gebühren berechnet, wie für einen Anruf von Deutschland ins Ausland.

WLAN-Anrufe gehen nicht?

Manchmal lassen sich WLAN-Anrufe nicht aktiveren. Dann solltet ihr zunächst sicherstellen, ob euer Mobilfunkanbieter diese Option erlaubt. Zudem solltet ihr ein halbwegs aktuelles Smartphone haben, das die Anruf-Funktion unterstützt. Stellt sicher, dass die aktuelle Version von Android oder iOS installiert ist und das ihr mit einem WLAN verbunden seid. Könnt ihr immer noch keine WLAN-Anrufe durchführen, überprüft Folgendes:

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige