Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Windows 10/11: Virtuelle Desktops erstellen & wechseln

Windows 10/11: Virtuelle Desktops erstellen & wechseln


In Windows 10 und 11 könnt ihr virtuelle Desktops nutzen, um mehrere Monitore zu simulieren, wodurch ihr strukturierter arbeiten könnt. Wie ihr virtuelle Desktops hinzufügt und zwischen ihnen wechselt, erklären wir hier.

 
Windows 10
Facts 

Mit virtuellen Desktops kann man produktiver in Windows arbeiten. Ihr habt dann pro Desktop ein bestimmtes Programm geöffnet und könnt schnell zwischen diesen wechseln. Ein Desktop ist dann beispielsweise für die Recherche gedacht, und der zweite für ein Schnittprogramm, während auf dem dritten ein Videofilm läuft.

Anzeige

Windows 10 und 11: Virtuelle Desktops erstellen und wechseln

1. Schritt:

Bildquelle: GIGA
Bildquelle: GIGA

Drückt die Tastenkombination Windows + Tab, um die Desktop-Übersicht zu öffnen. Alternativ klickt ihr in der Taskleiste auf den Button „Taskansicht“.

Anzeige
  • Dann klickt ihr in Windows 10 oben links auf „Neuer Desktop“, um einen virtuellen Desktop hinzuzufügen.
  • In Windows 11 klickt ihr unten auf die Schaltfläche „Neuer Desktop“.

2. Schritt:

Bildquelle: GIGA
Bildquelle: GIGA

Drückt nun erneut die Tastenkombination Windows + Tab, um zwischen den virtuellen Desktops zu wechseln oder neue Desktops hinzuzufügen.

Anzeige
  • In Windows 10 werden virtuelle Desktops oben angezeigt.
  • In Windows 11 verwaltet ihr die virtuellen Desktops am unteren Bildschirmrand.
  • Auf Geräten mit Touchscreen wischt ihr auf dem Desktop einfach nach links oder rechts, sofern ihr bereits neue Desktops erstellt habt.

Ihr löscht virtuelle Desktops, indem ihr mit der Maus über die stellvertretenden Schaltflächen fahrt und auf das „X“ klickt. Dann werden alle auf diesem Desktop geöffneten Programme und Fenster auf den aktiven Desktop verschoben.

Tastenkombinationen für virtuelle Desktops in Windows 10 und 11

Nutzt die folgenden Tastenkombinationen, um in Windows 10 und 11 schnell zwischen Desktops zu wechseln.

TastenkombinationAktion
Windows + TabÖffnet die Übersicht der virtuellen Desktops
(Hier könnt ihr auch Desktops hinzufügen)
Windows + Strg + LinksDesktop nach links wechseln
Windows + Strg + RechtsDesktop nach rechts wechseln
Windows + Strg + DErstellt neuen Desktop
Windows + Strg + F4Schließt aktuellen Desktop
Anzeige

Wie ihr mit Tastenkombination virtuellen Desktops bedient, zeigt unser Video anschaulich ab Minute 3:50:

Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10
Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10 Abonniere uns
auf YouTube

Fenster und Programme auf anderen Desktop verschieben

  1. Klickt auf das Taskansicht-Symbol der Taskleiste oder drückt die Tastenkombination Windows + Tab.
  2. Fahrt mit der Maus über den Desktop, aus dem ihr Fenster verschieben wollt – ohne zu klicken.
  3. Windows zeigt dann die geöffneten Fenster und Programme dieses Desktops an.
  4. Zieht eines der Fenster mit der Maus auf eine andere Desktop-Miniaturansicht Bildschirmrand, um das Fenster auf diesen Desktop zu verschieben.
Klickt mit der Maus auf das Fenster und verschiebt es auf den neuen Desktop. Dann lasst ihr die Maustaste los. Bildquelle: GIGA
Klickt mit der Maus auf das Fenster und verschiebt es auf den neuen Desktop. Dann lasst ihr die Maustaste los. (Bildquelle: GIGA)

Virtuelle Desktops speichern und nach Neustart behalten

Wenn ihr virtuelle Desktops in Windows 10 erstellt habt, gehen diese verloren, sobald ihr euch abmeldet, neu startet oder herunterfahrt.

  • Bislang hat Microsoft noch keine Option integriert, um die eingerichteten virtuellen Desktops zu speichern, sodass sie auch nach einem Neustart noch vorhanden sind.
  • Allerdings bleiben die virtuellen Desktops erhalten, wenn ihr stattdessen die Option Energie sparen oder den Ruhezustand nutzt.

Dass man Desktops wechselt, indem man mit der Maus in eine Ecke des Bildschirms fährt, gibt es leider noch nicht. Hier kann sich Microsoft noch eine Menge von MacOS oder Linux abgucken.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige