Lädt man sich eine Android-App abseits des Google Play Stores herunter, kann die Datei im „XAPK“-Format vorliegen. Wie lässt sich die XAPK-Datei installieren?

 
Android
Facts 

Normalerweise lädt man Apps im APK-Format herunter. Dabei handelt es sich um ein Paket mit allen Dateien, die für die Installation der entsprechenden App benötigt werden. Diese APK-Dateien können problemlos vom Android-Smartphone erkannt und entpackt werden, um die Installation durchzuführen. Bei XAPK-Dateien sieht es etwas anders aus. Diese lassen sich nicht einfach auf dem Smartphone öffnen, um die entsprechende App einzurichten.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen

So installiert man XAPK-Dateien

XAPK-Dateien findet man auf alternativen App-Plattformen wie „APKPure“. Für die Installation wird eine zusätzliche Anwendung auf dem Smartphone benötigt. APKPure stellt dafür den „XAPK Installer“ zur Verfügung.

Ihr müsst also zunächst diese App auf dem gewohnten Weg einrichten, um anschließend die gewünschte App im XAPK-Format zu installieren.

  1. Installiert zunächst die APKPure-App.
  2. Falls noch nicht geschehen, ladet anschließend die gewünschte XAPK-Datei auf das Smartphone herunter.
  3. Öffnet den XAPK-Installer anschließend.
  4. Sucht innerhalb der App nach der XAPK-Datei und öffnet sie.
  5. Die Installation wird daraufhin automatisch ausgeführt.
Android: So funktioniert die APK-Installation Abonniere uns
auf YouTube

Falls euch der Installer von APKPure nicht liegt, gibt es einige Alternativen, zum Beispiel den „XAPK Installer“ von TarrySoft oder XAPKS Installer von APKMODY.

XAPK-Datei: Was ist das? Wie installiert man sie unter Windows?

Beachtet, dass ihr grundsätzlich bei der Neueinrichtung von Apps abseits des Google Play Stores die Installation aus „unbekannten Quellen“ in den Android-Einstellungen gestatten müsst. Zudem solltet ihr nur auf Apps aus Quellen zugreifen, die ihr kennt oder über die ihr euch vorher informiert habt. Bei alternativen App-Stores können Betrüger durchaus Anwendungen unter falschem Namen bereitstellen, über die ihr euch Viren, Trojaner und andere schadhafte Apps auf das Smartphone holt. An anderer Stelle erklären wir, wie ihr Viren vom Handy wieder entfernen könnt.

Bei APK und XAPK handelt es sich um ein Paketformat für Android-Dateien. Eine Installation unter Windows ist nicht vorgesehen. Ihr könnt aber einen Android-Emulator auf dem Computer installieren, wenn ihr die entsprechende App auf dem Rechner nutzen wollt. Ab Windows 11 klappt das auch ohne Emulator.

Das Android Quiz: Wie viel weißt du über Googles Betriebssystem?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.