Asus Transformer Book Flip in unserem Hands-On Video

Peter Hryciuk

Mit dem Asus Transformer Book Flip hat der taiwanische Hersteller erstmals den vom Lenovo Yoga bekannten Mechanismus zum kompletten Umklappen des Displays für eigene Laptops übernommen. Wir haben uns die insgesamt drei Versionen auf der Computex 2014 angeschaut und erste Eindrücke gesammelt, denn bereits Ende Juni sollen die ersten Modelle weltweit auf den Markt kommen. Besonders mit den dedizierten Nvidia Grafikkarten eine interessante Lösung für Nutzer, die auch in dem Bereich nicht auf Leistung verzichten wollen.

Das Asus Transformer Book Flip wird es mit 13.3, 14 und 15.6 Zoll großen Displays geben. Je nach Konfiguration mit HD bzw. Full HD-Display und demnach Auflösung von 1366 x 768 Pixeln bzw. 1920 x 1080 Pixeln. Es handelt sich dabei jeweils um IPS-Panels mit Touchscreen, die im umgeklappten Zustand auch als Tablet dienen können. Statt auf zwei einzelne Scharniere an den Seiten, setzt Asus dabei auf ein breites Scharnier in der Mitte, welches eigentlich stabiler sein sollte. Leider sieht man aber auch im Video, dass das Display des dort ausgestellten Vorseriengeräts im aufgeklappten Zustand relativ stark wippt, nur weil der Tisch sich etwas bewegt. Will man das Notebook also im Zug oder Ähnliches nutzen, könnte dies wirklich ein großer Nachteil sein. Wir gehen aber davon aus, dass die finalen Verkaufsgeräte dann mit straffen Scharnieren ausgeliefert werden.

Technisch muss man bei den Asus Transformer Book Flip Geräten im Grunde keine Kompromisse eingehen. Es gibt je nach Einsatzzweck Intel Core i3, i5 und i7 Prozessoren, denen SSD bzw. HDD Speicher und bis zu 8 GB RAM zur Verfügung stehen. Dazu eine großzügige Tastatur, ein Touchpad und an den Seiten viele Anschlüsse, die man ohne Adapter nutzen kann - wie z.B. USB 3.0, HDMI oder ein vollwertiger SD-Karten Slot. Im 15,6 Zoll großen Modell dann auch ein Num-Pad neben der Tastatur und auch ein Laufwerk. In Kombination mit der Nvidia Geforce GT820M und 2 GB eigenem Grafikspeicher ist damit auch ein Spielchen möglich.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Verrückte Tech-Produktnamen: Wie spricht man diese gleich noch aus?

Insgesamt macht das Asus Transformer Book Flip einen hochwertigen Eindruck und das Display wirkt sehr hell. Leider spiegelt es auch sehr stark, wodurch der Einsatz im Freien erschwert werden dürfte. Aktuell fehlen auch hier die Informationen zu den Preisen. Erst dann können wir wirklich einschätzen, ob das Flip gut aufgestellt ist im Vergleich zur Konkurrenz.

Asus Transformer Book Flip Bilder und Video

Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-1
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-1
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-10
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-10
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-11
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-11
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-12
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-12
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-13
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-13
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-14
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-14
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-2
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-2
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-3
Asus-Transformer-Book-Flip-hands-on-3

(Link zum YouTube-Video)

Was sagt ihr zum Asus Transformer Book Flip?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung