Facebook-Cheat: So könnt ihr versteckte Freunde sehen!

Martin Malischek 9

Facebook bietet seinen Nutzern an, die eigenen Freunde in der Chronik zu verstecken. Allerdings lassen sich diese mit einem Trick trotzdem auslesen. Wir zeigen euch wie das funktioniert und was Facebook dazu sagt.

Videotipp | Hoaxes auf Facebook erkennen

Hoaxes auf Facebook.

Facebook bietet viele Privatsphäre-Einstellungen mit denen ihr bestimmt, wer etwas sehen darf und wer nicht. Die Funktion Personen einzuschränken, sprich ihre Freundschaftsanfrage anzunehmen aber trotzdem alle nicht öffentlichen Aktivitäten zu verbergen, ist beispielsweise sehr praktisch. Aber auch seine eigenen Freunde in der Chronik zu verbergen ist sinnvoll: Könnt ihr doch so (eigentlich) eure und die Privatsphäre eurer Freunde wahren.

Facebook: Versteckte Freunde anzeigen – Anleitung

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Durch einen einfachen Trick lässt sich diese Einstellung aushebeln und ihr könnt versteckte Freunde sehen:

  1. Erstellt einen neuen Facebook-Acciunt oder löscht die Freundschaft und bietet sie erneut an.
  2. Dann werden euch Freunde vorgeschlagen, die ihr vielleicht ebenfalls kennt.
  3. Diese Liste beinhaltet ausschließlich die Freunde der angefragten Person.
  4. So lassen sich die Freunde trotz der Einstellung, dass diese geheim sind, auslesen.

Facebooks Stellungnahme

Facebooks Stellungnahme dazu sieht wie folgt aus:

„In unseren Richtlinien wird erklärt, dass durch die Versteckte-Freundesliste-Einstellung die Sichtbarkeit der Freundeslisten auf der eigenen Chronik kontrolliert wird. Es wird auch erklärt, dass Freunde an anderen Stellen auf Facebook sichtbar sein können. Zum Beispiel in den Neuigkeiten, der Suche und auf der Chronik von Anderen. Wir werden uns weiter damit auseinandersetzen, um sicherzustellen, dass hier Klarheit herrscht.“ (Ein Pressesprecher)

Facebook findet es also vollkommen in Ordnung, das eure versteckten Freunde durch einen einfachen Trick eingesehen werden können.

Quelle: t3n

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung