Hermes: Sperrgut versenden – Kosten und Bedingungen

Selim Baykara

Ihr könnt bei Hermes Sperrgut versenden, müsst dabei allerdings eine Zusatzgebühr zahlen. Hier erfahrt ihr, wie teuer das ist und was bei Hermes als Sperrgut bezeichnet wird.

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone.

Sperrgut ist kein eingetragener Begriff und wird von Speditionen und Versanddienstleistern unterschiedlich definiert. In der Regel handelt es sich dabei, wie der Name sagt, aber um besonders große und sperrige Gegenstände, die schwieriger als üblich zu transportieren sind.

Das gilt bei Hermes als Sperrgut

Laut Hermes sind die folgenden Sendungen Sperrgut:

  • Sendungen, welche nicht quaderförmig sind oder
  • Sendungen, welche herausragende Teile aufweisen

Hermes erhebt die Servicegebühr für Sperrgut bei den folgenden Paketklassen:

  • Hermes Päckchen
  • Paket XS
  • Paket S
  • Paket Shop2Shop
  • Paket M
  • Paket L

Eine zusätzliche Servicegebühr ist laut Hermes deshalb fällig, weil Sperrgutsendungen deutlich mehr Aufwand erfordern. Aufgrund ihrer Form können sie nicht maschinell sortiert werden. Stattdessen müssen die Sperrgutsendungen innerhalb der Hermes-Umschlagsplätze und Niederlassungen von Hand sortiert und manuell transportiert werden.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Paketdienste-Horror mit DHL, GLS, Hermes und Co: Das haben GIGA-Leser und die Redaktion erlebt.

Hermes-Sperrgut: Preise im Überblick

Sendungen mit Sperrgut kosten bei Hermes zusätzlich 9,39 Euro. Dieser Preis wird auf die Kosten für das jeweilige Paket angerechnet. Allerdings gilt hierbei: Hermes erhebt nur bis zur Paketklasse L einen Sperrgutzuschlag. Versendet ihr also ein besonders großes XXL-Paket müsst ihr lediglich den regulären Preis dafür zahlen (32,99 Euro) Die zusätzliche Gebühr von 9,39 Euro wird in diesem Fall nicht erhoben.

Auch beim Versand mit Sperrgut könnt ihr die Sendung natürlich abholen lassen. Falls ihr weitere Fragen habt oder nicht ganz sicher seid, solltet ihr euch an die Hermes-Hotline wenden, die euch bei Problemen weiterhilft.

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Habt ihr schon mal Sperrgut mit Hermes verschickt? Hat alles dabei geklappt oder gab es irgendwelche Probleme? Schreibt uns eure Erfahrungen mit Hermes oder anderen Paketdienstleistern in die Kommentare!

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • AsteroidOS: Das bessere Betriebssystem für die Android-Smartwatch?

    AsteroidOS: Das bessere Betriebssystem für die Android-Smartwatch?

    Viele Modelle, aber trotzdem wenig Auswahl. Obwohl sich Smartwatches in den letzten Jahren besser verkaufen, bleibt die Auswahl an Betriebssystemen ziemlich überschaubar: Nur Apple, Samsung und Google liefern eigene Systeme. Bis jetzt: AsteroidOS will es der großen Konkurrenz zeigen.
    Johann Philipp
  • Die Krux mit Amazon: Darf ich einen „Monopolisten“ lieb haben?

    Die Krux mit Amazon: Darf ich einen „Monopolisten“ lieb haben?

    Ich bin mir sicher, du hast es schon mal getan – und nicht nur ein einziges Mal. Und es hat dir sogar noch Spaß gemacht, du Schlingel! Teuer war das Vergnügen nicht unbedingt, auch wenn es welche gibt, die es dir hier und da noch billiger besorgen und am Ende dabei noch „sauberer“ sind. Trotzdem bestellst du auch weiterhin bei Amazon. Sind Gewissensbisse angebracht?
    Sven Kaulfuss 1
* gesponsorter Link