Bei Hermes könnt ihr Lieferungen per Nachnahme bezahlen. In dem Fall gebt ihr das Geld für eine Bestellung an den Boten vor der Haustür, der euch im Gegenzug das Paket überreicht.

 
Hermes
Facts 
Hermes

 

Der Paketlieferdienst Hermes bietet Kunden verschiedene Service-Dienstleistungen an. Neben der Abgabe im Packetshop können Kunden Lieferungen auch per Abholung direkt an der Haustür abholen lassen oder Bestellungen zurücksenden. Daneben ist bei Hermes auch eine Bezahlung der Lieferung per Nachnahme möglich. Um die Nachnahme bei Hermes zu nutzen, muss der Service vom Verkäufer beziehungsweise Absender angeboten werden.

Hermes: Per Nachnahme bezahlen – so funktioniert die „NN“-Sendung

Eine Nachnahmesendung wird bei Hermes mit dem Kürzel „NN“ bezeichnet. Generell ist die Lieferung der Sendung also auch bei diesem Versanddienst auf diese Weise möglich. Allerdings hängt es von dem jeweiligen Versandhändler ab, ob ihr die Bestellung auch wirklich direkt beim Empfang bezahlen könnt. Viele Online-Shops verzichten auf diese Bezahloption, darunter auch Amazon.

Damit eine Sendung mit Hermes per Nachnahme ausgeliefert werden kann, muss Folgendes beachtet werden:

  • Eine Übergabe ist nur bei einer Barzahlung möglich. Die Hermes-Boten haben kein Kartenlesegerät bei sich, um eine Kartenzahlung zu ermöglichen.
  • In der Regel sind auch die Bargeldbeträge, die Paketboten mit sich führen, begrenzt. Haltet den Zahlungsbetrag also passend bereit.
  • Eine Nachnahme-Sendung kann nicht an Hermes-Paket-Shops umgeleitet werden. Hier ist das entsprechende System zur Abrechnung nicht vorhanden.

Informiert euch daher am Besten schon vor der Bestellung, wie es mit den Bezahlungsmöglichkeiten aussieht und ob eine Bezahlung per Nachnahme möglich ist. Die meisten Händler und Unternehmen bieten zu diesem Zweck einen Kundenservice an. Fragt hier telefonisch oder online nach, ob ihr die Hermes-Bestellung per Nachnahme bezahlen könnt. Bei uns findet ihr eine Übersicht mit Shops, bei denen noch die Nachnahmeoption angeboten wird:

Tipp: Falls es Probleme gibt, wendet euch zudem an die Hermes-Hotline.

Paketdienste im Vergleich - DHL, DPD, Hermes und UPS Abonniere uns
auf YouTube

Das müsst ihr beim Bezahlen per Nachnahme beachten: Kartenzahlung, nicht Zuhause und Co.

Da die Kartenzahlung möglich ist, solltet ihr die folgenden Punkte beachten, damit die Bezahlung beim Hermes-Boten unkompliziert vonstatten geht.

  • Die Bezahlung erfolgt immer in Bar. Eine Kartenzahlung ist also nicht möglich.
  • Haltet das Geld am Besten passend bereit, damit der Hermes-Bote nicht erst umständlich wechseln muss.
  • Ihr solltet daher auf jeden Fall Zuhause sein, da das Paket sonst nicht zum nächstgelegenen Paketshop, sondern direkt zum Absender zurückgeht. Möglicherweise ist eine Lieferung an einem anderen Tag möglich.

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.