Kein Bock aufs Edge-Display: Sollte Samsung wieder flache Smartphones anbieten?

Simon Stich 5

Seit dem Galaxy S8 lässt Samsung uns keine Wahl mehr. Abgerundete Displayränder sind zum Normalfall geworden – ob wir sie nun wollen oder nicht. Sollte Samsung wieder zwei Varianten auf den Markt bringen? Macht mit bei unserer Umfrage.

Abgerundet oder flach: Was habt ihr lieber?

Abgerundete Displays sind bei Samsung sicher keine Neuheit mehr. Was mit dem Galaxy Note Edge vor vier Jahren begann, hat sich immer weiter durchgesetzt. Bis zum Galaxy S7 standen Konsumenten aber vor der Wahl, ob sie die Standard- oder Edge-Ausführung haben möchten. Seit dem Galaxy S8 und Galaxy Note 8 ist das anders – eine flache Variante wird nicht mehr angeboten. Auch der Nachfolger, das Galaxy S9, ist nur mit abgerundeten Displayrändern zu haben. Beim Galaxy Note 9 stehen die Chancen ebenfalls schlecht, dass es zwei Varianten geben wird.

Die Vorteile eines Edge-Displays liegen vor allem im ästhetischen Bereich. Seitliche Gehäuseränder sind zwar weiterhin vorhanden, fallen aber deutlich weniger auf. Samsung versucht zudem, die neu gewonnene Fläche mit Software-Features zu füllen. Nutzer können sie mehr oder weniger nach eigenem Belieben gestalten oder auch einfach so gut es geht ignorieren. Nachteile gibt es auch, wie zum Beispiel das Problem der nicht passenden Displayschutzfolien. Manche Nutzer finden auch das Tippen unangenehm, da sie die Finger weiter nach außen führen müssen. Videos sehen auf einem gänzlich flachen Screen ebenfalls besser aus.

Abgerundete Displayränder oder doch lieber flach? Ihr entscheidet bei unserer Umfrage.

Was haltet ihr von Edge-Displays? Sollte Samsung wieder zurück zur alten Vorgehensweise, bei dem die S- und Note-Reihe in jeweils zwei Varianten auf den Markt kommt? Nehmt Teil an unserer Umfrage. In einer Woche schauen wir uns dann gemeinsam die Ergebnisse an.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung