Transparentes Xiaomi Mi 9: Hersteller schummelt erneut – gibt es aber zu

Simon Stich

Das kommende Xiaomi Mi 9 wird auch in einer transparenten Variante zu haben sein – und im Gegensatz zum Vorgänger geht der Hersteller beim neuen Smartphone auch wirklich transparent mit der Wahrheit um. Obwohl das Xiaomi Mi 9 durchsichtig wird, bleibt ein Blick auf die echte Hardware weiter verborgen. Hat Xiaomi aus Fehlern gelernt?

Transparentes Xiaomi Mi 9: Hersteller schummelt erneut – gibt es aber zu

Transparente Xiaomi Mi 9 Explorer Edition kommt

Als Xiaomi 2018 eine durchsichtige Rückseite für das Mi 8 versprach, war die Begeisterung zunächst groß. Dann aber kamen erste Zweifel auf: Kann die sichtbare Hardware wirklich so schick angeordnet werden? Und wie sieht es überhaupt mit der Ableitung der Wärme aus? Die Antwort von Xiaomi kam eher unglücklich herüber: Es würde sich tatsächlich um Teile des Mainboards handeln, die auf der Rückseite des Smartphones sichtbar sind. Auf einen Aufkleber oder ein ausgedrucktes Bild habe man verzichtet, hieß es. Leider stellte sich nur der zweite Teil der Erklärung als wahr heraus. Bilder des Innenlebens des Xiaomi Mi 8 bestätigten, dass es sich nicht um die echte Hardware handelt, die der Nutzer zu Gesicht bekommt.

Daran wird sich auch bei der Xiaomi Mi 9 Explorer Edition nichts ändern, schreibt The Verge. Auch die neue Variante des experimentellen Xiaomi Mi 9 wird keinen echten Einblick in das Innenleben des Smartphones bieten. Konzerngründer und CEO Lei Jun hat bei Weibo (Chinesisch) bestätigt, dass es sich um „stilisierte Versionen der Komponenten“ aus Aluminium handeln wird. Immerhin sind die Drahtspiralen für das drahtlose Aufladen echt.

So wird die transparente Rückseite der Xiaomi Mi 9 Explorer Edition aussehen:

Xiaomi Mi 9: Erste Vorstellung am 20. Februar

Xiaomi wird sein neues Top-Smartphone am 20. Februar bei einem Event in China noch vor dem Mobile World Congress vorstellen. Mit einer zweiten Präsentation für den europäischen Markt ist dann am 24. Februar zu rechnen. Der 20. Februar ist interessant, da auch Samsung an diesem Tag das Galaxy S10 vorstellen wird. Beide Smartphones kommen mit einer Triple-Kamera und dem Snapdragon 855 als Prozessor auf den Markt – zumindest in den USA und China, denn Samsung verbaut im Rest der Welt die Eigenentwicklung Exynos 9820.

Bei der Kamera dürfte Samsung die Nase vorn haben. Welche aktuellen Smartphones die besten Fotos schießen können, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Der chinesische Hersteller kann es kaum abwarten, das neue Flaggschiff vorzustellen. Um den Hype etwas voranzutreiben, wurden nun schon vorab weitere Details zur Ausstattung mitgeteilt. Demnach wird das Mi 9 mit einem AMOLED-Display von Samsung ausgestattet sein, das über ein Verhältnis von Display zu Gehäuse von 90,7 Prozent verfügt. Vor Kratzern schützt Gorilla Glass der sechsten Generation. Erste Pressebilder gibt es auch schon.

Zum Preis des Mi 9 hat sich der Hersteller noch nicht geäußert. Der Vorgänger mit 6 GB RAM und 128 GB Festspeicher ging hierzulande nach dem Release im Juni 2018 bei Amazon für 549 Euro in den Verkauf. .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung