Xiaomi Mi Notebook Pro im Test: China-Laptop in Deutschland nutzen

Peter Hryciuk 4

Das Xiaomi Mi Notebook Pro kann man in Deutschland nicht direkt kaufen. Wer den Exoten aus China trotzdem haben möchte, muss es importieren. Der Preis wirkt im Hinblick auf die gebotene Ausstattung hervorragend. Wir haben das aktuelle Modell einem umfangreichen Test unterzogen und verraten euch, was man vor dem Kauf wissen muss und ob sich der Import wirklich lohnt.

Xiaomi Mi Notebook Pro im Test: China-Laptop in Deutschland nutzen

Xiaomi Mi Notebook Pro im Test: Inhaltsverzeichnis

Unser Testurteil zum Xiaomi Mi Notebook Pro

Hinweis: GearBest.com hat uns das Xiaomi Mi Notebook Pro für den Test zur Verfügung gestellt. Im Shop erhaltet ihr das Notebook zu günstigen Preisen. Oft ist es im Angebot für etwa 800 Euro. Der Preis kann aber variieren.

Auf den Test des Xiaomi Mi Notebook Pro hab ich mich richtig gefreut. Ich wollte schon so einige Male eines der Xiaomi-Notebooks kaufen, da diese immer wieder zu wirklich günstigen Preisen im Angebot sind und die technische Ausstattung dafür unglaublich gut ist. Doch ich hatte immer Zweifel: Komm ich mit der englischen Tastatur klar, wie lange dauert der Versand aus China und was passiert, wenn etwas schief geht? Durch den Test konnte ich in den letzten Wochen so einige Eindrücke sammeln, die positiv, aber auch negativ waren.

Da wäre zunächst einmal das Design und die Haptik des Xiaomi Mi Notebook Pro. Optisch sind die Ähnlichkeiten zum MacBook Pro von Apple nicht wegzudiskutieren. Man bekommt dadurch aber ein sehr hochwertiges Windows-Laptop, dass extrem wertig verarbeitet ist. Die Kanten des Aluminiumgehäuses sind dafür etwas zu scharf und das Touchpad lässt sich nur schwer klicken. Hier kommt das Xiaomi-Notebook also nicht an Apples Qualitätsansprüche heran. Dafür können die beleuchtete Tastatur und der Fingerabdrucksensor überzeugen. Letzterer arbeitet hervorragend. Den kompletten Test, inklusive Bearbeitung von Bildern, habe ich auf dem Xiaomi-Notebook erstellt.

Für den Test haben wir das Xiaomi Mi Notebook Pro in der Konfiguration mit Core i7, 8 GB RAM, 256 GB SSD und GeForce MX150 erhalten. Die Leistung des Laptops ist sehr gut. Es startet in unter 10 Sekunden, ist sofort einsatzbereit und auch größere Berechnungen sind kein Problem. Ich hatte es sogar mit auf meinem Trip nach Malta, wo ich die Kamera des Samsung Galaxy S9 Plus getestet habe. Hat alles ohne Probleme funktioniert. Durch die dedizierte Grafikkarte Nvidia GeForce MX150 lässt sich mit dem Notebook sogar spielen. Die Leistung kann insgesamt absolut überzeugen.

Besonders lobenswert sind die vielfältigen Anschlüsse. Auf der linken Seite finden sich zwei vollwertige USB-Ports, ein HDMI-Anschluss und die 3,5-mm-Klinkenbuchse. Auf der gegenüberliegenden Seite sind ein vollwertiger SD-Kartenslot und zwei USB-Typ-C-Anschlüsse untergebracht. Über einen davon wird das Xiaomi Mi Notebook Pro aufgeladen. Thunderbolt 3 wird nicht unterstützt.

Nicht ganz so toll ist das 15,6-Zoll-Display. Es handelt sich um ein spiegelndes IPS-Panel, das auf einen Touchscreen verzichtet. Eine matte Oberfläche wäre also kein Problem. Im Vergleich zur Konkurrenz fällt zudem die Auflösung etwas gering aus. Diese liegt nur bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Display ist auch nicht sehr hell, sodass man mit dem Xiaomi Mi Notebook Pro Schwierigkeiten mit Spiegelungen im Außeneinsatz bekommt.

Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 8 Stunden angegeben. Bei der Wiedergabe eines Videos sind wir auf knapp über 7 Stunden gekommen. Beim normalen Arbeiten ebenfalls auf eine ähnliche Zeit. Dabei lief meist Musik im Hintergrund und Chrome wurde als Browser mit vielen offenen Tabs verwendet. Der Lüfter blieb währenddessen immer aus. Belastet man das Notebook, sinkt die Laufzeit deutlich. Besonders beim Spielen, wenn die MX150-Grafikkarte zum Einsatz kommt. Dann sind je nach Helligkeit des Displays nur 2 bis maximal 3 Stunden drin. Wenn man also einen kompletten Arbeitstag überstehen möchte, sollte man das kompakte Netzteil mitnehmen.

Mitgeliefert wird im Übrigen ein Netzteil für die USA, ein Adapter ist also zwingend notwendig. An die englische Tastatur hab ich mich schnell gewöhnt. Online hab ich zur Nutzung in Deutschland einfach Aufkleber für die Tasten besorgt und nur die Tasten beklebt, die sich wirklich unterscheiden. Durch die Installation von Windows 10 auf Deutsch hat man dann auch direkt das deutsche Layout. Alles kein Problem, man muss sich halt nur die Arbeit machen

Und genau deswegen lohnt sich der Kauf des Xiaomi Mi Notebook Pro nicht für jeden. Nur wer bereit ist, etwas Arbeit zu investieren, erhält mit dem China-Laptop eine echt gute Alternative zu einem herkömmlichen Notebook für den deutschen Markt. Man bekommt im Grunde ein MacBook mit Windows 10, muss aber mit einigen Nachteilen leben. Dafür ist der Preis für die gebotene Ausstattung recht gering. Kauft man das Xiaomi Mi Notebook Pro bei GearBest, kann man sich bei Problemen direkt an den Händler wenden. Dann wird nach einer Lösung gesucht. Muss das Notebook eingeschickt werden, geht das Gerät an das Service-Center in Spanien. Der Versand nach China wäre also nicht nötig.

Für wen die Nachteile und Risiken kein Problem sind, der bekommt mit dem Xiaomi Mi Notebook Pro ein echt gutes Windows-Laptop, das für den Preis eigentlich keine Konkurrenz auf dem deutschen Markt hat.

Xiaomi Mi Notebook Pro günstig bei GearBest kaufen *

Xiaomi Mi Notebook Pro im Test: Bewertung

  • Verarbeitung, Haptik und Design: 4/5
  • Display: 3/5
  • Software: 3/5
  • Performance: 4/5
  • Video und Audio: 4/5
  • Konnektivität und Speicher: 4/5
  • Akku und Alltag: 3/5

Gesamtwertung: 71 Prozent

Xiaomi Mi Notebook Pro für Deutschland fit machen

Wer sich für das Xiaomi Mi Notebook Pro entscheidet, muss das Notebook erst einmal für Deutschland fit machen. Vorinstalliert ist Windows 10 Home in der chinesischen Version. Wer die Sprache nicht beherrscht, schafft es nicht einmal durch die Sprachauswahl beim ersten Start – also muss eine Neuinstallation her. Den Lizenzschlüssel besorgt man sich günstig bei einem Händler oder nutzt einen vorhandenen Key. In unserem Fall Windows 10 Pro in der 64-Bit-Version. Die Installation ist kinderleicht: Einfach einen bootbaren USB-Stick mit Windows 10 erstellen, von diesem starten und Windows 10 auf Deutsch installieren. Durch die potente Hardware ist das in wenigen Minuten gemacht. So klappt dann auch die Ersteinrichtung.

Nach der Installation hat man ein „sauberes“ Xiaomi Mi Notebook Pro, das mit purem Windows 10 Home läuft. Damit lässt es sich arbeiten. Das volle Potenzial wird aber erst mit den richtigen Treibern und einiger Software ausgeschöpft. Die sollte man auch unbedingt installieren, denn so wird das Energiemanagement optimiert und man bekommt den sagenhaften Dolby-Atmos-Klang der Stereo-Lautsprecher. Xiaomi bietet dafür eine App an, die einen zu den Downloads führt. Ist natürlich auch auf Chinesisch, also hier der direkte Download für dieses Modell:

Treiber zum Xiaomi Mi Notebook Pro herunterladen *

Dort ladet ihr euch einfach das komplette Paket herunter, das aus zwei Teilen besteht, und installiert den kompletten Inhalt Stück für Stück. Treiber wie für die Grafikkarte werden im Nachhinein noch aktualisiert. Wichtig ist erst einmal, dass man die komplette Hardware verwenden kann.

Hat man die Treiber und Software installiert, ist das Xiaomi Mi Notebook Pro voll einsatzbereit. Die Nvidia-Grafikkarte arbeitet nur dann, wenn diese auch benötigt wird. Die Akkulaufzeit kann überzeugen und der Klang ist wirklich toll für solch ein Notebook.

Xiaomi Mi Notebook Pro im Test: Design und Funktion im Detail

Das Design des Xiaomi Mi Notebook Pro ähnelt einem bestimmten Apple-Produkt schon sehr. Wir haben uns die Optik und die Funktionen etwas näher angeschaut:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Xiaomi Mi Notebook Pro in Bildern: Nur eine MacBook-Kopie mit Windows?

Xiaomi Mi Notebook Pro: Die Leistung im Detail

Xiaomi verbaut sehr potente Hardware im Mi Notebook Pro. Insgesamt stehen drei Konfigurationen zur Wahl:

  • Intel Core i5-8250U mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher
  • Intel Core i7-8550U mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher
  • Intel Core i7-8550U mit 16 GB RAM und 256 GB internem Speicher

Wir haben das mittlere Modell mit Core i7 und 8 GB RAM erhalten. Positiv anzumerken: Der interne Speicher kann mit einer zweiten SSD aufgerüstet werden. Dazu steht ein freier M.2-Slot zur Verfügung. Da die , kann man den Speicher so sehr preiswert erweitern und das Xiaomi Mi Notebook Pro aufwerten.

Doch kommen wir jetzt zur Leistung des Notebooks, die absolut überzeugen kann. Wir hatten in keiner Situation das Gefühl, dass das Mi Notebook Pro im Test überfordert war. Der Core i7 mit den vier Kernen leistet hier hervorragende Arbeit. Die verbaute Samsung-SSD arbeitet ebenfalls sehr flott:

Wie üblich haben wir die Leistung dann noch im Benchmark-Tool PCMark 8 getestet. Auch hier kann die Leistung überzeugen:

Besonders positiv zu erwähnen ist noch die verbaute Nvidia-Grafikkarte GeForce MX150 mit 2 GB eigenem Videospeicher. Durch die Hardwareunterstützung läuft alles etwas schneller als bei Notebooks, die nur auf die Intel-Grafikeinheit des Prozessor zugreifen können. Spielen kann man mit dem Notebook auch: Titel wie GTA 5 oder Anno 2205 waren für das Xiaomi Mi Notebook Pro mit den richtigen Einstellungen kein Problem. Hier hat die „geringe“ Full-HD-Auflösung des Displays also sogar Vorteile.

Das hat uns im Test des Xiaomi Mi Notebook Pro gefallen

  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Sehr hohe Leistung in so gut wie jeder Situation.
  • Xiaomi Mi Notebook Pro startet extrem schnell und ist in wenigen Sekunden unter Windows 10 einsatzbereit.
  • Hochwertige Verarbeitung des Aluminiumgehäuses.
  • Gute Akkulaufzeit von 7 Stunden.
  • Dedizierte Nvidia-Grafik GeForce MX150 sorgt für zusätzliche Leistung.
  • Überzeugender Dolby-Atmos-Klang.
  • Fingerabdrucksensor arbeitet zuverlässig und schnell.
  • Viele Anschlüsse: HDMI, 2x USB-A, 2x USB C
  • Zweite SSD kann eingebaut werden.

Das fanden wir im Test am Xiaomi Mi Notebook Pro nicht so gut

  • Display recht warm kalibriert.
  • Helligkeit des Displays könnte höher sein, um den Spiegelungen entgegenzuwirken.
  • Englischsprachige Tastatur.
  • Maustasten des Touchpads recht schwer zu klicken.
  • Gehäusekanten etwas scharf.
  • Auflösung des Displays ist mit Full HD etwas gering.
  • US-Netzteil mitgeliefert.

Gut zu wissen

  • Notebook kann fast ohne Kompromisse in Deutschland verwendet werden.
  • Lange Lieferzeit aus China. Bei unserem Testgerät ein Monat. Teilweise werden die Notebooks aber auch aus europäischen Lagern versendet, dann geht es schneller.
  • Xiaomi Mi Notebook Pro wird per USB-C-Anschluss aufgeladen. Es ist ein US-Netzteil im Lieferumfang. Man benötigt also oder . Beides findet man günstig bei Amazon.

Xiaomi Mi Notebook Pro: Technische Daten unseres Testgeräts

Display  15,6 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel, IPS-Panel
Prozessor Intel Core i7-8850U mit vier Kernen
Grafikkarte Nvidia GeForce MX150
Arbeitsspeicher  8 GB
Speicher 256 GB SSD
Frontkamera  1-MP-Webcam
Betriebssystem Windows 10 Home (chinesische Version)
Akku 60 Wh
Konnektivität Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, 2x USB Typ C, HDMI, 2x USB-A, SD-Kartenslot, Kopfhöreranschluss
Maße  360 x 244 x 15 mm
Gewicht  1.990 Gramm
Besonderheiten  Stereo-Lautsprecher, Fingerabdruckscanner, beleuchtete Tastatur
Preis (UVP) etwa 800 Euro

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Lösung: 0x80073CF0 – Windows-Store-Fehler

    Lösung: 0x80073CF0 – Windows-Store-Fehler

    Der Windows-Store-Fehler 0x80073CF0 bedeutet, dass der App-Download fehlgeschlagen oder defekt ist, oder dass der Store selbst defekt ist Wir zeigen, wie ihr den Fehler in Windows 10 und Windows 8 löst.
    Robert Schanze
  • Windows 10: Kein Sound oder Ton – so geht's doch

    Windows 10: Kein Sound oder Ton – so geht's doch

    Wenn ihr in Windows 10 Sound-Probleme oder gar keinen Ton habt, liegt das entweder an falschen Audio-Einstellungen oder an einem fehlerhaften oder falschen Treiber. Wir zeigen, wie ihr Sound- und Ton-Probleme in Windows 10 löst.
    Robert Schanze 11
  • Wireshark Portable

    Wireshark Portable

    Wireshark Portable ist die portable Ausgabe des früher auch unter dem Namen Ethereal bekannten, freien Tools zur Wireshark, das zur Analyse von Datenprotokollen, speziell TCP/IP verwendet wird.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link