Apple hat ein Patent erhalten, das der Apple Watch ein lang erwartetes Feature schenken könnte. Ob es schon in der nächsten Version der Smartwatch integriert wird, ist fraglich. Trotzdem wünschen wir uns diese Funktion in der smarten Uhr.

Apple Watch: Patent enthüllt Smartwatch mit Kamera

Mit iOS 12 kann man FaceTime-Anrufe mit bis zu 32 Leuten führen. Auf dem iPhone oder iPad sind Videotelefonate praktisch. Wer allerdings mit Apples Smartwatch unterwegs ist, kommt nicht in den Genuss. Das könnte sich nach Plänen von Apple in Zukunft ändern.

Der US-Konzern hat ein Patent zugesprochen bekommen, in dem eine Apple Watch mit FaceTime-Kamera auftaucht. Damit könnte der Träger Videoanrufe vom Handgelenk aus starten. Die Apple Watch der Zukunft, wie man sie sich in Cupertino vorstellt, erkennt das Gesicht des Besitzers anhand von zwei Linsen und fokussiert es automatisch.

Es stellt sich nur die Frage, wohin mit den Kameras? Ins Display integrieren? Das würde einen Notch bedeuten. Dafür ist der Bildschirm aber viel zu klein. Sinnvoller wäre also eine Lösung im Armband.

Die schönsten Smartwatches stellen wir in unserer Bilderstrecke vor:

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Die 21 schönsten Smartwatches, Fitness-Tracker & Wearables

Apple Watch Series 4 bei Cyberport kaufen

Kamera in der Apple Watch: Nützlich oder Schwachsinn?

Der Nutzen einer Kamera in einer Smartwatch erklärt sich wohl nicht sofort auf Anhieb. Apple verspricht im Patent, dass die Handhabung einfach und ohne Aufwand integriert werden soll. Im Fokus steht sicherlich die Möglichkeit, FaceTime-Anrufe von der Uhr zu starten.

Damit man keine unnatürliche Haltung einnehmen muss, sollen zwei Weitwinkel-Kameras integriert sein. Zusammen mit neuer Software rechnen sie in Echtzeit beide Bilder zusammen und sollen das Gesicht des Nutzers bestmöglich aufnehmen, so der Plan. Man würde also nicht ständig von unten in die Nase des Trägers schauen.

Die aktuelle Apple Watch Series 4 seht ihr hier im Video:

Apple Watch Series 4: Überblick.

Für Fotos und Videos kommen die Linsen wohl eher nicht zum Einsatz. Und auch Animojis sind ohne ein weiteres Kameramodul nicht möglich. Es ist nicht das erste Mal, dass Gerüchte zu einer Kamera in Apples Smartwatch auftauchen. Bereits vor drei Jahren gab es erste Meldungen, passiert ist seitdem nicht viel. Ob wir in Zukunft also wirklich Videoanrufe von der Apple Watch führen, bleibt abzuwarten.

Quelle: US-Patentamt, via phonearea