Outlook und iCloud Mail synchronisieren - So wird's gemacht

Jonas Wekenborg 3

Seit 2012 können auch PC-Nutzer ihr iPhone am Rechner synchronisieren. Dafür hat Apple eigens das Tool iCloud zur Verfügung gestellt, so dass jetzt nicht länger iTunes herangezogen werden muss. Wie ihr vorgehen müsst, um iCloud und Outlook miteinander zu synchronisieren, erklären wir euch in unserem Guide.

Outlook und iCloud Mail synchronisieren - So wird's gemacht

Um den Daten- und E-Mail-Abgleich zwischen Microsoft Outlook und iCloud-Mail zu gewährleisten, müsst ihr ein paar Grundvoraussetzungen erfüllen. Wir erklären euch, was ihr bereitstellen müsst und wie die Synchronisierung gelingt.

iCloud in Outlook aktivieren

Allem Voran benötigt ihr natürlich ein gültiges iCloud Mail-Konto. Die Anmeldung erfolgt über die Systemerweiterung iCloud für Windows, und nur hier. Nachdem ihr den Haken für E-Mails mit Outlook gesetzt habt, könnt ihr einen beliebigen Account erstellen, der den Abgleich mit Outlook gewährleistet.

downloaden

Der hier erklärte Vorgang ist gebräuchlich für die Outlook-Versionen 2007, 2010 und 2013. Minimale Systemvoraussetzung an euren PC ist das Betriebssystem Windows Vista (SP2), da drunter geht nix.

So geht’s:

  1. Nach Download und Installation der iCloud Systemerweiterung gebt ihr eure Apple-ID samt Passwort ein
  2. Bestimmt nun, welche Art von Daten ihr zwischen iCloud und PC austauschen wollt
  3. Habt ihr die Einrichtung abgeschlossen, verschickt iCloud eine Test-Mail an die Apple-ID-Adresse

Ist alles korrekt eingestellt und verbunden, weist Outlook nach einem neuen Start einige Veränderungen auf. In der Mail-Ansicht wurden zwei Ordner für iCloud angelegt. Während der Ordner „iCloud“ scheinbar leer ist, enthält dieser allerdings alle Daten außer den Mails, die dann in den jeweiligen anderen Kategorien von Outlook, wie etwa dem Kalender, angezeigt werden.

iCloud-mail
In meine-appleid@icloud.com befinden sich die Mails, die für den Austausch zwischen iPhone und PC gedacht sind. Legt ihr hier Unterordner an und speichert E-Mails ab, so werden sie direkt umgewandelt und an das iPhone weitergeleitet.

Wenn iCloud in Outlook Probleme macht

Gibt es hingegen Probleme, obwohl alle Passwörter korrekt eingegeben wurden, könnte es an der Deaktivierung des Outlook-Addins liegen, das mit der iCloud-Systemsteuerung ausgeliefert wird.  Um das zu überprüfen, geht wie folgt vor:

  1. Geht in Outlook in das Menü Extras
  2. Wählt den Eintrag Vertrauensstellungscenter…
  3. In der rechten Spalte findet ihr Addins
    • Befindet sich iCloud Outlook Addin in der Liste der deaktivierten Addins, ist eine Synchronisierung unmöglich
  4. Wählt Verwalten und bestimmt COM-Add-in als Adinn-Typ
  5. Klickt auf Gehe zu… und aktiviert den Haken bei iCloud Outlook Addin

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung