Mit der PayPal-Kontonummer (IBAN) könnt ihr jederzeit von eurem verknüpften Bankkonto Geld auf euer Online-Konto transferieren. Die PayPal-Kontonummer dient jedoch nicht dazu, um Geld von anderen Personen zu erhalten. Wofür ihr die Kontonummer verwenden könnt und welche Daten ihr an Dritte weitergebt, erfahrt ihr hier.

 
PayPal
Facts 

 

Wozu dient die PayPal-Kontonummer (IBAN)?

Die PayPal-Kontonummer, die ihr auf der Webseite unter dem Menüpunkt „Geld einzahlen“ findet, dient auch nur genau diesem Zweck. Wenn ihr ein Bankkonto mit PayPal verknüpft habt, könnt ihr mittels der PayPal-Kontonummer Geld von dem Bankkonto auf euer PayPal-Konto aufladen.

Hierbei ist zu beachten, dass unterschiedliche PayPal-Nutzer verschiedene IBAN angezeigt bekommen – das dient ebenfalls dazu, um die Überweisung eurem PayPal-Konto zuzuweisen. Deswegen solltet ihr die PayPal-Kontodaten immer nur von eurem PayPal-Konto beziehen und ebenfalls nicht an Dritte weitergeben, da diese hiermit weder euer noch ihr eigenes PayPal-Konto aufladen können.

Noch neu bei PayPal? Hier erfahrt ihr alles Wichtige zum Bezahldienst:

Was ist Paypal? Online bezahlen für Anfänger Abonniere uns
auf YouTube

Wo findet man die PayPal-Kontonummer (IBAN)?

Die zum Aufladen eures PayPal-Kontos benötigte Kontodaten findet ihr wie folgt:

  1. Öffnet PayPal in einem neuen Tab und loggt euch mit euren Account-Daten ein.
  2. Auf der Übersichts-Seite klickt ihr auf den Link „Geld einzahlen oder abbuchen“.
  3. Wählt hier die Option „Geld einzahlen“ aus.
    Bildquelle: GIGA
  4. Auf der nächsten Seite findet ihr die PayPal-Kontonummer (IBAN) und alle weiteren benötigten Daten: Name des Zahlungsempfängers, Bankinstitut und BIC.
  5. Nutzt nun die Banking-App oder das Online-Banking-Portal des mit PayPal verknüpften Bankkontos, um euren Wunschbetrag auf euer PayPal-Konto einzuzahlen.
  6. Füllt dazu einfach eine Überweisung aus und gebt als Zahlungsempfänger die Kontodaten aus Schritt 4 ein.
  7. Der Betrag wird nach 1 bis 2 Tagen eurem PayPal-Konto gutgeschrieben.

PayPal-Kontonummer weitergeben?

Im Gegensatz zu eurem Bankkonto, gebt ihr bei PayPal nicht die Kontodaten (Kontonummer, Bankleitzahl etc.) weiter, sondern nur eure E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse, mit der ihr euch bei PayPal anmeldet, reicht anderen PayPal-Nutzern aus, um euch Geld auf euer Online-Konto zu überweisen.

Alternativ könnt ihr demjenigen auch direkt einen Zahlungslink inklusive dem zu überweisenden Betrag schicken. Das geht über den sogenannten PayPal.me-Link des Online-Bezahldiensts. Alle Details dazu findet ihr in folgendem Artikel: