Apple Watch überrascht: Diese Features nutzen Smartwatch-Besitzer am meisten

Holger Eilhard 7

Eine aktuelle Liste offenbart, wofür die Träger ihre Smartwatch am meisten benutzen. Sehr beliebt unter anderem: Das Ablehnen von ungewollten Anrufen. Wozu nutzt ihr eure Apple Watch?

Apple Watch überrascht: Diese Features nutzen Smartwatch-Besitzer am meisten
Bildquelle: Holger Eilhard/GIGA.

Apple Watch: Nachrichtenzentrale und Fitness-Tracker fürs Armgelenk

Die Analysten von Creative Strategies haben die Liste mit einer Vielzahl von derzeit angebotenen Funktionen auf der Apple Watch zusammengestellt. Dabei gaben mehr als 80 Prozent der Befragten an, dass sie ihre Smartwatch zum Lesen ihrer Nachrichten verwenden. Auf dem zweiten Platz folgt das virtuelle Aufhängen von unerwünschten Anrufen.

Offensichtliche Antworten, wie der Blick auf die Uhrzeit, sind nicht enthalten. Überraschenderweise gilt selbiges aber auch für die Nutzung von Apple Pay, das nicht in der Liste auftaucht.

Dicht auf folgen wenig überraschend diverse Fitness- und Gesundheitsfunktionen der Apple Watch. Diese zeigen, wozu sich die Smartwatch nach mittlerweile mehr als drei Jahren entwickelt hat. So gaben mehr als 70 Prozent der Befragten an, die Watch für Workouts zu nutzen oder die Herzfrequenz zu messen.

Hier ein Überblick der neuen Apple Watch Series 4:

Apple Watch Series 4: Überblick.

Apple Watch: Wenig genutztes Feature trotz Apple-Werbung

Auf der anderen Seite der Umfrage zeigen sich aber auch Funktionen, die Apple in seinen Präsentationen gerne hervorgehoben hat. So gaben nur knapp mehr als 10 Prozent der Befragten an, dass sie mit ihre Smartwatch schwimmen gehen. Das tätigen von Anrufen ist ebenfalls mit rund 15 Prozent nicht wirklich beliebt.

Hier die vollständige Liste von Creative Strategies:

Trotz der Verwendung als Fitness-Tracker, verwenden aber nur wenige Anwender eine App eines Drittanbieters für das Nachverfolgen ihrer sportlichen Aktivitäten. Die von Apple gebotenen Features genügen den meisten Nutzern also anscheinend. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass Apps, die nicht direkt von Apple kommen, weiterhin beliebt sind und trotz aller Unkenrufe genutzt werden. 65 Prozent der Befragten nutzen Komplikationen, die von anderen Entwicklern stammen.

Insgesamt unterstreicht die Liste aber was viele schon vermutet haben: die Apple Watch ist ein Fitness-Tracker, der im Alltag dabei hilft, sich schnell einen Überblick über Nachrichten oder andere wichtige Informationen zu verschaffen.

Stimmt die Liste mit euren Anforderungen an die Smartwatch überein oder nutzt ihr die Apple Watch für ganz andere Dinge?

Quelle: Ben Bajarin/Creative Strategies via Cult of Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link