Verschwundener Journalist: Kann die Apple Watch den Fall aufklären?

Holger Eilhard 1

Bei der Suche nach dem vermissten saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi könnte nun seine Smartwatch eine wichtige Rolle spielen. Auch mehr als eine Woche nach dem Verschwinden ist weiterhin unklar, was mit ihm passiert ist. Kann die Apple Watch in diesem Fall helfen?

Verschwundener Journalist: Kann die Apple Watch den Fall aufklären?
Bildquelle: GIGA.

Apple Watch: Mögliche Hilfe durch verbundenes Smartphone

Nachdem der Journalist Jamal Khashoggi am 2. Oktober 2018 das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betreten hatte, fehlt von ihm weiterhin jede Spur. Aufgrund seiner Kritik an der Regierung in Riad vermuten türkische Behörden derzeit, dass Khashoggi im Konsulat seines Landes getötet worden sei. Die Regierung in Saudi-Arabien bestreitet diese Vorwürfe.

Wie Reuters berichtet, könnte unter anderem nun die schwarze Apple Watch des Regimekritikers bei der Aufklärung helfen. Diese soll nach Angaben von zwei türkischen Offiziellen zum Zeitpunkt des Betretens des Konsulats mit einem Smartphone außerhalb des Gebäudes verbunden gewesen sein.

Hier ein Überblick der neuen Apple Watch Series 4:

Apple Watch Series 4: Überblick.

Apple Watch könnte Bewegungsinformationen aufgezeichnet haben

Die Quellen von Reuters berichten weiter, dass die türkischen Behörden nicht im Besitz der Apple Watch sind. Daher versucht ein Expertenteam über das mit der Smartwatch verbundene Smartphone weitere Details über das Verschwinden von Khashoggi in Erfahrung zu bringen.

Die Apple Watch könnte so etwa Details zur Herzfrequenz, Aktivität oder gar den letzten bekannten Standort von Khashoggi an das Smartphone übermittelt haben. Ob dies der Fall ist, hängt aber von vielen Details ab. So spielt etwa das Modell der Apple Watch eine Rolle oder ob die Smartwatch überhaupt in der Lage gewesen ist, Daten aus der Ferne ans Handy zu übermitteln. Es ist ebenfalls möglich, dass der Journalist die Watch abnehmen musste oder das diese zerstört wurde.

Die Experten untersuchen neben den Daten der Apple Watch aber auch Videos von Sicherheitskameras, sowie eine Gruppe von 15 Männern, die das Konsulat zum fast gleichen Zeitpunkt betreten haben sollen. Diese sollen wenige Stunden zuvor in die Türkei geflogen sein und das Land noch am selben Tag wieder verlassen haben.

Daten einer Apple Watch waren in der Vergangenheit schon mehrfach bei derartigen Untersuchungen hilfreich. So konnte anhand der Herzfrequenz der Todeszeitpunkt im Falle eines Mordes aus dem Jahr 2016 festgestellt werden, welche zu einer Festnahme führten. Die Gesundheitsdaten spielten auch in Deutschland bereits vor Gericht eine Rolle, wie die Welt im Januar berichtete.

Quelle: Reuters via AppleInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link