rKill

Download Ver. 2.8.1.0 - für Windows

Mit dem RKill Download besitzt man die passende Anwendung, um unerlaubt gestartete Prozesse von Malware zu identifizieren und zu beenden. RKill wird benötigt, um für den Virenscanner und die Firewall auf der Festplatte für freie Bahn zur ungestörten Arbeit zu sorgen.

RKill beendet dabei nur ein Programm, bzw. einen aktiven Prozess und greift nicht selbst in die Festplatte ein. Malware und Co. wird hierdurch zwar erkannt und identifiziert, jedoch nicht gelöscht.

RKill: Malware-Scanner

Auch wenn RKill von einigen Virenscannern als Virus erkannt wird, handelt es sich hierbei um eine Sicherheitssoftware zum Aufspüren eben jener virtuellen Schädlinge. RKill spürt Malware auf dem Rechner auf und beendet Prozesse, die damit im Zusammenhang stehen können. Ist der schadhafte Prozess einmal gestoppt, können AVG Antivirus, Avira Free Antivirus und Co. ungestört auf die Suche nach Schadsoftware, Malware, Viren und Co. gehen. Auch Startpunkte, z. B. im Autostart werden durch RKill erkannt. Da jedoch keine Daten über RKill gelöscht werden, sollte der PC nach einem Scanvorgang nicht neugestartet werden, um zu verhindern, dass Malware-Prozesse nach einem Systemneustart ebenfalls wieder aktiviert werden. Wurden die schadhaften Inhalte einmal mit RKill gestoppt, kann der Virenscanner seine eigentliche Arbeit anfangen.

rkill-cleaning-tool

rKill scannt das System nach Malware

  • Erkennt Malwareprozesse
  • Stoppt unerwünschte Anwendungen
  • Löscht keine Dateien
  • Ergebnisse werden in einer Log-Datei zusammengefasst

Malware und Co. läuft in der Regel als Prozess im Hintergrund des Systems und ist für den User nicht sichtbar. So ist es z. B. auch nur schwer möglich, zu erkennen, ob sich ein Virus o. Ä. auf der Festplatte festgesetzt hat. Hierdurch wird das Aufspüren und Löschen unerwünschter Eindringlinge auf der Festplatte erschwert. Erst RKill sorgt dafür, dass Virenscanner ungestört arbeiten können, um jegliche unerwünschte Malware vom PC zu schmeißen. Zwar hat RKill keine grafische Oberfläche, lässt sich aber dennoch einfach bedienen. Nach dem Start scannt die Anwendung die Festplatte nach verdächtigen Prozessen. Gefundene Eindringlinge und verdächtige Ereignisse werden in einer Log-Datei festgehalten. Um den Rechner komplett sicher zu halten, benötigt man eine zusätzliche Anti-Virensoftware.

Weitere Artikel zum Thema:

von

Alle Artikel zu RKill
  1. Malware entfernen unter Windows - So geht's

    Thomas Kolkmann
    Malware entfernen unter Windows - So geht's

    Wer in die Falle getappt ist und sich Schadsoftware eingefangen hat, stellt sich die Frage: Wie entfernt man die Malware wieder? Natürlich gibt es nicht DIE Lösung für ein Problem, welches so vielseitig sein kann, wie der Malwarebefall. In diesem Ratgeber wollen...

  2. GoHD Ads entfernen: So geht’s in Firefox, Google Chrome und Co.

    Martin Maciej
    GoHD Ads entfernen: So geht’s in Firefox, Google Chrome und Co.

    Wer bei der Installation kostenloser Software nicht alle Menüs gründlich durchsieht, kann sich in dem einen oder anderen Fall neben dem eigentlich gewünschten Programm weitere Tools und Erweiterungen auf den Computer und in den Browser laden. Eines dieser Zusatzprogramme...

  3. RegCleanPro entfernen: Scareware aus Windows löschen

    Martin Maciej
    RegCleanPro entfernen: Scareware aus Windows löschen

    Vielen Internet-Nutzern ist es bereits passiert: Da lädt man ein eigentlich sicheres Programm aus dem Internet herunter und bemerkt kurze Zeit später, dass der Browser oder PC sich merkwürdig verhält. Mit dem Download einer seriösen Software wurde entweder...