Windows 10 Fall Creators Update – Die neuen Funktionen

Robert Schanze
1

Heute veröffentlicht Microsoft das Fall Creators Update für Windows 10. Wir zeigen die wichtigsten neuen Funktionen – und solche, die Microsoft entfernt hat.

Windows 10 Fall Creators Update – Neue Funktionen

Wer 30 Minuten Zeit hat, kann das offizielle Video von Microsoft zu den Funktionen anschauen:

Ansonsten fassen wir wie folgt alles Wichtige zusammen.

Inhalt

  1. Fluent Design: Oberfläche
  2. Mixed Reality benutzen
  3. Windows 10 mit Handy verbinden
  4. OneDrive-Platzhalter für die Cloud
  5. Kontakte in der Taskleiste anpinnen (My People)
  6. Windows Defender ATP
  7. Weitere Funktionen
  8. Diese Funktionen werden entfernt
  9. So installiert ihr das Fall Creators Update

1. Überarbeitete Benutzeroberfläche namens Fluent Design

Beim Flat Design von Windows 10 kann man nicht immer erkennen, welche Objekte sich anklicken lassen und welche nicht. Mit dem Fall Creators Update verbessert Microsoft die Benutzeroberfläche durch sein „Fluent Design“, das auf die 5 Design-Elemente Licht, Tiefe, Bewegung, Materialien und Dimension setzt.

642
Microsofts Fluent Design (Trailer)

Hier und da werden Animationen angepasst und Tiefen-Effekte versehen. Damit soll sich Windows 10 intuitiver bedienen lassen, egal auf welchem Gerät. In Microsofts Trailer-Video oben seht ihr (leider nur ansatzweise), was man sich darunter vorstellen kann. Ein konkreteres kurzes Beispiel seht ihr in folgendem Entwickler-Video:

2. Mixed Reality benutzen – künstliche Objekte in der realen Welt

Im Fall Creators Update werden die benötigten Funktionen für Mixed Reality integriert: Was ist Mixed Reality? – Unterschied zu Virtual & Augmented Reality erklärt. Die geeignete Hardware vorausgesetzt (Brille und Controller), blendet ihr 3D-Objekte in die reale Welt ein (ähnlich wie in Pokémon GO).

Zukünftig sind wir also in Games und Software mittendrin, statt nur dabei, wie der Microsoft-Trailer verdeutlicht:

93
Windows Mixed Reality (Microsoft-Trailer)

Das dafür nötige Headset gibt es von Acer, Dell oder Lenovo:

Tipp: Ihr könnt über die Windows-10-App „Mixed Reality-Viewer“ aber auch ohne Headset 3D-Modelle in Echtzeit platzieren und betrachten. Im verlinkten Artikel zeigen wir, wie das funktioniert. Hier ist ein Beispielbild:

Der 3D-Vogel „steht“ auf dem Schreibtisch
Der 3D-Vogel „steht“ auf dem Schreibtisch

3. Windows 10 mit Android und iOS verbinden

Mit der Funktion „Pick Up Where You Left Off“ verbindet ihr euer Android- oder iOS-Gerät einfacher mit Windows 10. Wenn ihr dann in Windows 10 irgendwo aufhört zu arbeiten, könnt ihr auf eurem mobilen Gerät an dieser Stelle weiter arbeiten.

33.196
Windows 10 und iPhone: Pick Up Where You Left Off

So verbindet ihr euer Handy mit Windows 10:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + i, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Klickt auf die Schaltfläche Handy > Handy hinzufügen.
  3. Gebt die Handynummer ein, klickt auf Senden und folgt den Anweisungen.

Eine ausführliche Anleitung dazu gibt es hier: Windows 10 mit Handy verbinden.

4. OneDrive-Platzhalter für die Cloud

Mit OneDrive-On-Demand (Dateien bei Bedarf) könnt ihr eure Cloud-Dateien im Windows-Explorer ansehen, ohne sie herunterladen zu müssen (spart Speicherplatz). Wenn ihr eine Datei bearbeitet, wird sie dafür heruntergeladen und die Änderungen hochgeladen.

5. Kontakte in der Taskleiste anpinnen (My People)

Im Fall Creators Update seht ihr in der Taskleiste den neuen Kontakte-Button, mit dem ihr Kontakte auch direkt an die Taskleiste anpinnt.

Kontakte lassen sich an die Taskleiste anpinnen
Kontakte lassen sich an die Taskleiste anpinnen

Wer die Kontakte nicht mag, kann sie aus der Taskleiste ausblenden.

6. Windows Defender ATP – mit mehr Sicherheit

Für Unternehmen und Administratoren verbessert Microsoft den Virenschutz Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP). Das Tool soll übersichtlicher werden und neue Sicherheitsmaßnahmen enthalten.

Windows-Sicherheitsexperte Rob Lefferts erklärt im Video, dass es um Verteidigungen geht, die nicht einzeln isoliert voneinander agieren, sondern sich wie ein einzelnes Verteidigungsgitter verhalten. Das Ganze klingt für manch einen vermutlich erst mal wie Skynet aus Terminator (nur ohne die bösartige K.I.):

97
Next Generation-Security (Windows 10 Fall Creators Update)

7. Weitere Funktionen

  • PIN & Passwort-Wiederherstellung: Ihr könnt sie direkt vom Lockscreen wiederherstellen, wenn ihr sie vergessen habt. Dazu müsst ihr vorher eure Identität bestätigen.
  • Diktieren: Ihr könnt Windows 10 Text diktieren.
  • GPU-Anzeige: Im Task-Manager ist eine GPU-Anzeige integriert (Was ist eine GPU?).
  • Währungsrechner: Ist in der Rechner-App von Windows 10 integriert.
  • Find my Pen: Windows kann auch zeigen, wo ihr gewesen seid, als ihr das letzte Mal euren Stylus benutzt habt. Das kann helfen, ihn wiederzufinden.
  • Eye-Control: Ihr könnt Windows 10 mit euren Augen steuern. Dafür benötigt ihr aber spezielle Hardware wie den Tobii Eye Tracker 4C.
  • Game-Mode: Er soll mehr Leistung für Spiele herausholen.

Falls ihr noch eine Windows-Lizenz benötigt, könnt ihr ihn hier günstig kaufen:

Corporate Vice President Joe Belfiore erklärt die neuen Windows-10-Funktionen des Updates nochmal ausführlich in folgendem YouTube-Video:

8. Diese Funktionen werden entfernt

Microsoft entfernt unter anderem folgende Funktionen:

  • App 3D Builder (Was ist das?)
    Stattdessen verweist Microsoft auf Paint 3D.
  • Das Exploit-Schutz-Tool Enhanced Mitigation Experience Toolkit (EMET)
    Microsoft integriert eine ähnliche Funktion mit „Exploit Protection“ im Windows Defender.
  • Outlook Express
    Entfernt wird nicht-funktionaler, früherer Code.
  • Reader App & Reading List
    Funktionen werden in Microsoft Edge integriert.
  • ReFS-Dateisystem (Was ist das?)
    Funktion ist nur in Versionen Windows 10 Enterprise und Pro for Workstations vorhanden.
  • Screensaver-Funktion in Themes
  • Trusted Platform Module (TPM) Owner Password Management

9. So installiert ihr das Fall Creators Update

In Windows 10 wird das Update automatisch installiert. Ihr könnt es aber auch manuell anstoßen, wie unter obigem Link erklärt.

Weitere Themen: Microsoft Windows, Microsoft Surface Pro 4, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE