Anki-Overdrive-Autos: Alle Supercars und Trucks im Überblick

Norman Volkmann

In Anki Overdrive steuert ihr verschiedene Roboter-Fahrzeuge per iOS– oder Android-App über selbstgebaute Strecken. Inspiriert von der klassischen Carrerabahn, verbindet Overdrive Ideen der Spielerennbahn mit modernen Gameplay-Elementen von Mobile Games. Welche Supercars und Trucks ihr bei Anki Overdrive steuern könnt, zeigen wir im Folgenden.

Anki-Overdrive-Autos: Alle Supercars und Trucks im Überblick
Bildquelle: Anki.

Anki Overdrive bei Amazon kaufen *

In Anki Overdrive könnt ihr mit sechs unterschiedlichen Autos auf die Jagd nach Siegen gehen und versuchen, eure Gegner zu dominieren. Das Spielprinzip ist dabei dem von Carrera Digital 132 nicht unähnlich, aber doch anders. Jedes der Fahrzeuge hat dabei nicht nur ein eigenes Design, sondern eine ganze eigene Persönlichkeit mit Stärken und Schwächen, die jedes Rennen automatisch spannender machen. Jedes Overdrive-Auto nutzt unterschiedlichen Waffenarten, die ausgebaut, verbessert und somit mächtiger gemacht werden können. Alle Autos wurden von Harald Belker gestaltet, der in Hollywood auch schon Fahrzeuge für Tron: Legacy, Batman oder Minority Report entworfen hat oder auch für das Aussehen der Film-Maske von Iron Man verantwortlich zeichnet.

Anki Overdrive: Skull und GroundShock aus dem Starter-Kit

Wenn ihr euch das Starter-Kit von Anki Overdrive kauft, bekommt ihr direkt zwei Fahrzeuge, mit denen ihr gegen die Commander oder eure Freunde antreten könnt.

  • GroundShock: Der blaue Flitzer verfügt über exklusive Strom-Waffen (Electro Pulse und Charge Beam) und spezialisiert sich zudem auf blitzschnelle Fahrmanöver. Er hat eines der besten Geschwindigkeits-Ratings aller Fahrzeuge, dafür ist seine Verteidigung etwas schwächer.
  • Skull: Skulls Name und Design lehnt sich an die bekannte Piratenflagge an. Trefft ihr mit seiner mächtigen Plasmakanone, hat die Konkurrenz schnell ein Problem. Auch sein Defensiv-Rating ist nicht das Beste, dafür ist Skull fast so schnell unterwegs wie GroundShock.

Zusätzliche Autos für Anki Overdrive

Neben den zwei Starter-Supercars können vier weitere Fahrzeuge zusätzlich gekauft werden.

Supercar „Guardian“ bei Amazon kaufen * Supercar “Big Bang“ bei Amazon kaufen *

  • Big Bang: Hier ist der Name Programm – Big Bang ist das größte und langsamste Fahrzeug auf dem Feld, hat aber die höchsten Verteidigungswerte und verwüstet mit seiner „Power Stomp“-Attacke die gesamte Rennstrecke.
  • Thermo: Thermo ist vermutlich das schnellste Auto in Anki Overdrive und wahrlich nur ein roter Blitz, wenn er erst einmal den Turbo eingelegt hat. Seine Verteidigungswerte sind zwar nicht sehr hoch, allerdings ist sein Flammenwerfer ziemlich durchschlagend.
  • Guardian: Blitzschnell und mit tollen Spezial-Fähigkeiten ausgestattet, ist Guardian auf der Suche nach Gerechtigkeit. Das Polizei-Fahrzeug verfügt über eine Energiewaffe, die die Verteidung umliegender Fahrzeuge deaktivieren kann und sie damit verwundbarer macht.
  • Nuke: Hochexplosiv und giftgrün präsentiert sich Nuke. Mit hohen Verteidigungswerten und durchschlagender „Disintegrator“-Waffe macht er seinen Gegner das Leben schwer, ohne dabei das schnellste Fahrzeug des Rennens sein zu müssen.

Supercar „Nuke“ bei Amazon kaufen * Supercar “Thermo“ bei Amazon kaufen *

Super-Trucks für Anki Overdrive

Noch sind sie nicht erhältlich, aber bald wird der Fuhrpark der Overdrive-Riege erweitert. Mit zwei Trucks, die ebenfalls von Harald Belker designed wurden, verändert sich die Art und Weise des Spiels mitunter erheblich. Die Trucks mit den Namen Freewheel und X52 stecken deutlich mehr Schaden ein, als die herkömmlichen Fahrzeuge.

  • Freewheel: Hat eine Waffenfähigkeit mit dem Namen Gravity Gap. Damit deaktiviert er gegnerische Supercars für gewisse Zeit oder zieht sie hinter sich her. Mit seiner grünen Farbe sieht er ein wenig aus, wie ein atomarer Reisebus.
  • X52: Räumt das gegnerische Feld mit seinem Pulse Ram aus dem Weg. Druch diese mächtige Waffe können die normalen Supercars direkt von der Rennstrecke fliegen.

Aufgrund ihrer Größe und Stärke, beschleunigen beide Fahrzeuge deutlich träger als die Supercars. Außerdem müsst ihr aufpassen, dass die Fahrzeuge nicht umkippen, wenn ihr zu schnell in eine Kurve rast. Euer fahrerrisches Können wird dabei definitiv auf die Probe gestellt. Außerdem gibt es mit Takeover einen neuen Spielmodus. Dabei startet ihr mit einem normalen Fahrzeug und versucht, dem Supertruck Schaden zuzufügen und ihn schlußendlich zu übernehmen. Dann könnt ihr euch eure Gegenspieler vorknöpfen. Ihr könnt mit den Trucks von Anki Overdrive ab dem 3. Oktober 2016 auf die Jagd gehen.

Wenn ihr einen Favoriten unter den Fahrzeugen gefunden habt, schnappt ihn euch und dann ab auf die Rennbahn. Nur wer fleißig Rennen fährt, kann sein Auto in Anki Overdrive stetig weiterentwickeln und verbessern. Um die Fahrzeuge steuern zu können, benötigt ihr ein und die kostenlose App für Anki Overdrive aus dem App Store oder Google Play Store.

Anki OVERDRIVE
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Anki OVERDRIVE
Entwickler:
WowWee Group Ltd
Preis: Kostenlos

Anki Overdrive Official Toy Fair Mega Track Reveal.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung