Wer ein Sky-Abo hat, kann Filme, Bundesliga-Spiele und mehr über den Receiver auf dem eigenen Fernseher verfolgen. Möchte man Sky z. B. auch im Arbeitszimmer nutzen, kann man das Angebot per Stream mit Sky Go auf den Laptop, PC oder das iPhone, bzw. iPad bringen. Wer allerdings auch im Schlafzimmer nicht auf die besten Filme und Fußball der Champions League sowie der Bundesliga verzichten kann, kann eine Sky Zweitkarte bekommen.

Mit der Sky-Zweitkarte kann das gleiche Programm aus dem gebuchten Sky-Paket auf zwei verschiedenen Fernsehern angesehen werden. Die Zweitkarte kann man bequem online bestellen.

Zweitkarte jetzt online bestellen

Sky Go Tutorial.

Sky-Zweitkarte bestellen

  • Die Kosten für die Sky-Zweitkarte liegen aktuell bei 9,99 € im Monat (Stand: Januar 2016).
  • Die Sky-Zweitkarte bringt die Freischaltung des Sky-Abos auf einen zweiten Fernseher. Zusätzlich bekommt man einen kostenlosen Sky-HD-Receiver zur Leihe gestellt.
  • Ein zusätzliches Sky-WLAN-Modul gibt es in Kombination mit der zweiten Smartcard für 10 € statt 39 €.
  • Mit der Sky-Zweitkarte können können auch Inhalte aus dem Bundesliga-Sky-Abo übertragen werden.
  • Die zweite Smartcard kann auch nachträglich bestellt werden.
  • Der Festplattenreceiver ermöglicht zudem einen Zugriff auf Sky Anytime.
  • Mit Sky Anytime können Sendungen jederzeit abgerufen werden.
  • Um die Sky Zweitkarte zu bekommen, folgt dem Link zur Sky-Angebotsseite.
  • Mit eurer Kundennummer und dem Sky-PIN kann man die Sky-Zweitkarte beantragen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Bundesliga, Filme und Co. mit Sky Go auf dem Fernseher übertragen - die Möglichkeiten

Sky Zweitkarte erhalten: Kosten, Infos, Angebote

  • Voraussetzung für eine zweite Sky-Karte ist ein aktives Sky-Abonnement.
  • Natürlich kann eine zweite Karte auch beim Abschluss eines neuen Abos mit dazu gebucht werden.
  • Pro Vertrag gibt es nur eine zusätzliche Sky-Karte.
  • Beachtet, dass sich der bestehende Sky-Vertrag automatisch um 12 Monate verlängert, wenn eine neue Sky-Karte gebucht wird.
  • Die zweite Karte ist für denselben Empfangsweg eingerichtet, wie die Hauptkarte.
  • Wird Sky z. B. mit der Hauptkarte per Satellit empfangen, kann auch die Zweitkarte nur für den Satellitenempfang genutzt werden.

Sky Zweitkarte weitergeben an Freunde oder in einem anderen Haushalt nutzen: Darf man das?

Wer eine Sky-Zweitkarte bucht, stößt auf die Überlegung, ob man diese an Freunde weitergeben kann, damit diesen in einem anderen Haushalt auf das Sky-Angebot zugreifen können. Dieses „Cardsharing“ verstößt allerdings gegen die AGB des Pay-TV-Anbieters. Hier heißt es in Punkt 1.4.1.:

Diese Smartcards berechtigen den Abonnenten nur zum Empfang der vertragsgemäßen Programmangebote an der von ihm bei Vertragsschluss angegebenen Adresse und in dem Haushalt, auf den das Abonnement angemeldet ist.

Somit ist die Verwendung der Sky-Smartcard –ganz gleich, ob Erst- oder Zweitkarte- nur im eigenen Haushalt möglich. Auch das Verwenden der Zweitkarte in einer Zweitwohnung ist laut AGBs untersagt. Die Geschäftsbedingungen werden von euch beim Vertragsschluss akzeptiert. Gebt ihr eure Pay-TV-Karte dennoch andere weiter, kann euer Sky-Abo gekündigt werden. Zudem kann die unerlaubte Nutzung eine empfindliche Geldstrafe nach sich ziehen (vgl. 2.1.4. AGG: „Für den Fall, dass der Abonnent eine Smartcard entgegen den o.g. Bestimmungen (Ziffern 2.1.2; 2.1.3) zur öffentlichen Vorführung von Angeboten (insbesondere im Gastronomiesektor) und/oder zum „Cardsharing“ nutzt, ist Sky berechtigt, vom Abonnenten eine Vertragsstrafe zu erheben. Diese Vertragsstrafe besteht in der jeweils doppelten jährlichen Abonnementgebühr eines entsprechenden Sky Abonnements für die gewerbliche Nutzung und kann bis zu maximal € 7.000,00 betragen.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie man Sky Go am PC aufnehmen kann. Zudem zeigen wir euch, wie man Sky Go auf TV abspielt.

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?