Threema kostenlos: Einen von 16 Codes für Android & iOS abstauben!

Martin Malischek 44

Vor ein paar Tagen vermeldeten wir bereits, dass sich der Messenger „Threema“ momentan großer Beliebtheit erfreut. Wir verlosen jeweils 8 Codes für Android und iOS, mit denen ihr den Messenger kostenlos erwerben könnt.

Threema kostenlos: Einen von 16 Codes für Android & iOS abstauben!

Threema kann einen Zuwachs von 1,2 Millionen Nutzern in den letzten Tagen verzeichnen.  Kein Wunder, denn vor allem der Kaufpreis von 19 Milliarden Dollar für „WhatsApp“, den Facebook berappt, macht viele stutzig.

Einige Nutzer befürchten, dass Facebook auf die Nutzerdaten des Kurznachrichten-Dienstes aus ist. Viele sehnen sich nun nach einer sicheren Alternative. Der schweizer Messenger „Threema“ passt hier wie die Faust auf das Auge: Denn dieser bietet eine durchgehende Verschlüsselung zwischen Absender und Empfänger. Herstellerangaben zu Folge könnten die Nachrichten, die über den Server gehen, nicht einmal vom Anbieter selbst gelesen werden.

Promo-Codes gewinnen & Threema kostenlos erhalten:

Wir verlosen zusammen mit „Threema“ jeweils acht Codes für iOS & Android. Das Gewinnspiel endet am Donnerstag, der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Hierfür müsst ihr lediglich einen Kommentar schreiben und das folgende Formular ausfüllen.

a Rafflecopter giveaway

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Kampfansage an Apple: Huawei-Chef verrät ehrgeizige Ziele

    Kampfansage an Apple: Huawei-Chef verrät ehrgeizige Ziele

    Ehrgeizige Ziele: Trotz der US-Sanktionen glaubt Huawei-Chef Ren Zhengfei weiter an den Erfolg seines Unternehmens. In Richtung Apple gab es sogar eine subtile Kampfansage. Wofür der iPhone-Hersteller mehr als ein Jahrzehnt gebraucht hat, könne der chinesische Konzern in weniger als drei Jahren schaffen. 
    Kaan Gürayer
* Werbung