WhatsApp: Automatisch neueste Beta-Version installieren – so geht's

Robert Schanze

Die neuste Beta-Version von WhatsApp erhaltet ihr nur über die offizielle WhatsApp-Webseite. Der wiederholte, manuelle Download der APK-Dateien kann aber mit der Zeit nerven. Wir zeigen, wie ihr automatisch die neuesten Beta-Updates für WhatsApp installieren könnt.

WhatsApp wird zwar auch automatisch über den Google Play Store aktualisiert, allerdings sind das nicht die neuesten WhatsApp-Versionen. Nur auf der offiziellen WhatsApp-Webseite unter www.whatsapp.com/android findet ihr die neuesten und aktuellen Beta-Updates zum beliebten Messenger. Wer sich diese Versionen herunterlädt, kann neue Funktionen testen, noch bevor sie im Google Play Store freigeschaltet werden.

Wer nicht immer wieder manuell die APK-Datei von der Webseite herunterladen will, kann sich für WhatsApp auch einen automatischen Download für die Beta-Updates einrichten. Wir empfehlen dazu die Open-Source-App Beta Updater for WhatsApp, da sie im Gegensatz zur bekannten App WhatsApp2Date ohne Werbung auskommt.

WhatsApp: Automatisch neueste Beta-Version installieren – So geht’s

Um immer automatisch die neueste WhatsApp-Version auf dem Android-Smartphone zu haben, macht ihr Folgendes:

  1. Ladet euch die APK-Datei der App Beta Updater for WhatsApp herunter (Open-Source) und installiert diese. Ihr findet sie nicht im Play Store.
    Hinweis: Wie ihr APK-Dateien installiert, erfahrt ihr hier: APK installieren: Dateien ohne Google Play Store auf Android.
  2. Nach dem Start der App seht ihr die derzeit installierte Version von WhatsApp und darunter die aktuelle, verfügbare Version.
  3. Drückt oben rechts auf das Zahnrad, um die Einstellungen zu öffnen.
  4. Setzt ein Häkchen bei Auto-download updates.
  5. Bei Notifications Frequency könnt ihr das Intervall einstellen, indem nach neuen WhatsApp-Versionen geprüft wird. Ihr habt die Wahl zwischen 3, 6, 9, 12 und 24 Stunden.

Wenn ihr nun aus den Einstellungen zurück wechselt, startet automatisch der APK-Dowload der neuesten Beta-Version von WhatsApp, sofern neue Aktualisierungen vorliegen:

  1. Der Download der neuesten WhatsApp-APK-Datei startet.
  2. Nun werdet ihr aufgefordert diese zu installieren.
  3. Nach der WhatsApp-Aktualisierung fragt Beta Updater for WhatsApp, ob ihr die heruntergeladene APK-Datei löschen oder oder in den Downloads speichern wollt.

Hinweis: Die Beta-Versionen von WhatsApp enthalten in der Regel neue Funktionen, können aber auch Bugs oder Fehler beinhalten.

WhatsApp ausspionieren.

WhatsApp automatisch aktuell halten

Wer keine Zusatz-App benutzen will, kann sich im Google Play Store auch für das Beta-Programm von WhatsApp anmelden. Dadurch wird eure reguläre WhatsApp-Version auf die Beta aktualisiert. Die Freischaltung dauert in der Regel wenige Minuten, kann aber auch ein paar Stunden dauern.

Ihr verlasst das Testprogramm wieder über den gleichen Link (siehe oben) mit dem entsprechenden Button im Google Play Store. Danach müsst ihr allerdings wieder die reguläre Version von WhatsApp installieren.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Das können andere Messenger besser als WhatsApp.

Immer die aktuelle WhatsApp-Version auf iOS nutzen

Im Gegensatz zu Android könnt ihr bei iOS nicht automatisch die aktuelle Beta-Version von WhatsApp installieren. Grund ist Apples Sicherheitspolitik. Mehr Informationen dazu und wie ihr WhatsApp regulär über den Play Store aktualisieren könnt, erfahrt ihr hier: WhatsApp-Update herunterladen & Messenger aktualisieren - So gehts.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 5
  • Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Randloser geht es wirklich nicht: Angeblich plant der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone mit Quad-Edge-Display. Alle Sensoren des Handys sollen unter den Bildschirm wandern. Ein Traum oder doch eher ein Albtraum?
    Simon Stich
  • Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Kaum ein Handy hat so einen legendären Ruf wie das Motorola RAZR. Mehr als 20 Jahre nach dem Original bringt der US-Hersteller den Klassiker nun zurück. Ein Teaser mit Vorstellungstermin wurde jetzt veröffentlicht – und gibt uns einen faszinierenden Ausblick auf die Smartphone-Zukunft. 
    Kaan Gürayer
* Werbung