WhatsApp: Verhindern, dass andere mich in Gruppen hinzufügen – so geht's

Robert Schanze

Ihr wollt nicht dauernd von anderen in WhatsApp-Gruppen hinzugefügt werden, die dann lästigerweise eure Handynummer kennen? Neuerdings könnt ihr das verhindern. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Problem: Andere fügen mich ständig in WhatsApp-Gruppen hinzu

Jeder kennt das Problem:

Andere fügen einen einfach so in eine WhatsApp-Gruppe hinzu und wildfremde Menschen kennen dann die eigene Handynummer. Das lässt sich bald verhindern.

Verhindern, dass mich andere in WhatsApp-Gruppen hinzufügen

WhatsApp ist dabei, eine neue Funktion an seine Nutzer auszurollen. Mit ihr könnt ihr die App so einstellen, dass andere euch nicht mehr in Gruppen einladen können. Bei uns ist die Funktion in der WhatsApp-Version 2.19.93 allerdings noch nicht verfügbar.

So erreicht ihr die Funktion, sofern ausgerollt:

  1. Öffnet in WhatsApp die Einstellungen.
  2. Navigiert zu Account > Datenschutz > Gruppen.
  3. Dort könnt ihr zwischen 3 Optionen wählen.

Wer kann mich in Gruppen hinzufügen?

  • Jeder
  • Meine Kontakte
  • Niemand

Stellt die letzte Option ein, um Ruhe zu haben.

Wann bekomme ich die neue Funktion?

WhatsApp schreibt dazu am 3.4.2019:

„These new privacy settings will begin rolling out to some users starting today and will be available worldwide in the coming weeks to those using the latest version of WhatsApp.“

Im schlechtesten Fall habt ihr die Funktion also in ein paar Wochen. Ihr müsst WhatsApp dazu immer aktuell halten.

Bilderstrecke starten
28 Bilder
28 Gründe, warum WhatsApp-Gruppen zum Totlachen sind.

Was passiert, wenn autorisierte Kontakte mich in eine WhatsApp-Gruppe hinzufügen wollen?

Falls ihr euren Kontakten erlaubt habt, euch in Gruppen hinzuzufügen, und diese es auch versuchen, passiert Folgendes:

  • Sie müssen euch eine private Nachricht mit einem Einladungs-Link schicken (72 Stunden gültig).
  • Ihr könnt dann immer noch entscheiden, ob ihr der Gruppe beitreten möchtet oder nicht.
  • Ihr seht das Ganze oben im Screenshot.

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • OnePlus 7 Pro: Gigantischer Erfolg lässt Konkurrenz alt aussehen

    OnePlus 7 Pro: Gigantischer Erfolg lässt Konkurrenz alt aussehen

    Damit hat wohl selbst OnePlus nicht gerechnet: Neuen Zahlen aus China zufolge verkauft sich das Flaggschiff OnePlus 7 Pro deutlich besser als die direkte Konkurrenz. Ganze zehnmal häufiger ging die Pro-Variante des OnePlus 7 im Vergleich über die digitale Ladentheke – was sicher auch am Preis liegt.
    Simon Stich
  • Ist das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht? Alle Infos zu den Smartphones

    Ist das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht? Alle Infos zu den Smartphones

    Mit dem Google Pixel 3a und 3a XL hat der bekannte Suchmaschinenbetreiber zwei erschwingliche Smartphones vorgestellt, die insbesondere die exzellente Kamera und Software des großen Bruders übernommen haben. Doch wie sieht es mit dem Schutz vor Flüssigkeiten aus? Hier auf GIGA erfahrt ihr, ob das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht ist und was ihr sonst noch beachten solltet.
    Robert Kägler
  • Hersteller lenkt ein: Xiaomi-Smartphones beseitigen eine große Schwäche

    Hersteller lenkt ein: Xiaomi-Smartphones beseitigen eine große Schwäche

    Über Jahre hinweg standen Xiaomi-Nutzer vor der Wahl: Entweder auf ein beliebtes Feature verzichten – oder gleich einen alternativen Launcher installieren. Jetzt hat der chinesische Hersteller allem Anschein nach ein Einsehen gehabt. Ein App-Drawer ist nun als erste Alpha-Version verfügbar.
    Simon Stich
* Werbung