Kostenlose Smileys für WhatsApp freischalten (iPhone-App)

Sebastian Trepesch 10

Smileys (bzw. Emoticons, Emoji oder Symbole) können wir in WhatsApp, Skype, Mail und Co. kostenlos nutzen. Für viele mag das selbstverständlich klingen. Manch einer kauft sich aber eine extra App dafür. Doch derartige Anwendungen sind reine Abzocke. Hier unsere Anleitung für Einsteiger, wie du Smileys auf dem iPhone aktivierst (an anderer Stelle auf GIGA auch für Android).

Kostenlose Smileys für WhatsApp freischalten (iPhone-App)

Du benötigst mindestens iOS 5, am besten natürlich die neueste Version des iPhone-Betriebssystems (iOS 7 Download und Installation). Dann kannst du loslegen:

  1. iPhone-Einstellungen-Smileys-Whatsapp
    Öffne die Einstellungen des iPhones.
  2. Gehe in Allgemein -> Tastatur -> Tastaturen -> Tastatur hinzufügen.
  3. Wähle die Tastatur Emoji-Symbole aus.

Fertig, du kannst die Smileys nun in allen Text-Apps verwenden. Dazu schaltest du bei Bedarf die iPhone-Tastatur um:

Smileys in WhatsApp kostenlos nutzen

Und so funktioniert es: Wenn du eine weitere Tastatursprache beziehungsweise die Emoji-Symbole wie eben erklärt aktiviert hast, siehst du in der Tastatur eine Weltkugel.

Smileys in WhatsApp einschalten (iPhone)

  • Klicke auf die Weltkugel, um zwischen den Tastatursprachen oder Smileys zu wechseln. Tipp: Mit einem langen Druck auf diesen Button blendet dir das iPhone alle freigeschalteten Tastaturen ein.

Jede Menge unterschiedlicher Symbole stehen Dir in der Emoticon-Tastatur zur Auswahl: 5 Themengebiete mit jeweils 5 bis 10 Seiten. Du erreichst sie durch einen Wisch von rechts nach links.

Hier eine Auswahl in einer Bildergalerie:

Übrigens: Wenn Du ein Emoticon mit Doppelpunkt und Klammern einfügst, konvertiert das iPhone diese Zeichen nicht automatisch in Smiley-Bilder um (wie zum Beispiel Skype auf dem Mac).

Weiteres zum Thema:

(Ursprünglicher Artikel von 2013, aktualisiert auf iOS 7 im März 2014.)

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.
* gesponsorter Link