WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern weltweit. Die App wurde für mobile Geräte entwickelt und erlaubt es den Nutzern ähnlich wie beim Facebook-Messenger oder Threema, Nachrichten, Bilder, Audio- und Videodaten sowie andere Dateien auszutauschen. Erfahrt im nachfolgenden Ratgeber Tipps für eure ersten Schritte mit WhatsApp.

 

WhatsApp für Android

Facts 

Fragt ihr euch, was ist WhatsApp? Dieser Messenger ist eine App, mit der ihr mit eurer Familie und euren Freunden chatten könnt. Die Nachrichten werden im Gegensatz zu SMS direkt über eine Internetverbindung verschickt. Im nachfolgenden Leitfaden geben wir euch Tipps, was euch WhatsApp auf Android- oder iOS-Geräten ermöglicht und wie ihr die ersten Schritte im Client ausführen könnt.

Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Voraussetzungen für WhatsApp

Bevor ihr die WhatsApp-Anleitung lest und den Client zum Chatten nutzen könnt, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • App für Android- oder iOS-Geräte (Android, Windows Phone 8.0, 8.1, Nokia S60, Nokia S40 Single SIM EVO, BlackBerry oder BB10). Auch, wenn ihr WhatsApp Web per Browser auf eurem PC oder Mac nutzen wollt, müsst ihr über eine Smartphone-Version der App verfügen, mit der ihr die Browser-Variante koppeln könnt.
  • Haltet eure App mit den regelmäßigen WhatsApp-Updates auf dem neuesten Stand, damit ihr alle Funktionen nutzen könnt.
  • aktive Internetverbindung (Mobilfunk oder per WLAN)

WhatsApp-Anleitung: Guide für die ersten Schritte

  1. Wollt ihr WhatsApp installieren, müsst ihr zunächst die App aus dem App Store oder dem Google Play Store direkt auf das Smartphone laden.
  2. Startet die App und gebt eure Mobilfunknummer ein.
  3. Ihr erhaltet einen Freischalt-Code, den ihr in das entsprechende Feld der WhatsApp-Anwendung eintragt. Jetzt seid ihr für den Client registriert und könnt direkt mit Freunden chatten.

Ihr könnt WhatsApp natürlich auch auf eurem iPad, Tablet, PC oder Mac installieren. Wie das geht, haben wir an anderer Stelle erklärt. WhatsApp importiert eure Kontakte aus dem Telefonbuch. Wenn ihr einen Namen anklickt, öffnet sich ein Chatfenster. Im unteren Bereich könnt ihr Text eingeben und an den Chatpartner senden.

Der folgende Video-Guide zeigt, wie ihr WhatsApp einrichten könnt:

Erste Schritte in WhatsApp

Weitere WhatsApp-Anleitungen: Profilbild ändern, Status verbergen und Co.

Für viele Änderungen müsst ihr WhatsApp starten und anschließend das Menü des Clients aufrufen. Das geschieht entweder mit dem Menü-Button direkt auf dem Gerät oder durch die drei Punkte direkt in WhatsApp (oben rechts). Ruft ihr dann die Einstellungen auf, könnt ihr beispielsweise euer Profil samt Foto anpassen. Habt ihr Fragen dazu, lest einfach unseren Artikel WhatsApp: Profilbild und Status ändern. Wollt ihr WhatsApp mit neuen Themes, variablen Fenstern oder Grafiken ausstatten, könnt ihr euch WhatsApp Plus installieren.

WhatsApp-Einstellungen

Im WhatsApp-Chat wird unter dem Namen des Chatpartners eingeblendet, wann er oder sie zuletzt in WhatsApp online war. Wollt ihr nicht, dass eure Freunde und Familie sehen, wann ihr die App zuletzt aufgerufen habt, könnt ihr den Online-Status auch verbergen. Ihr habt in WhatsApp außerdem die Möglichkeit, mit mehreren Freunden gleichzeitig Nachrichten und Emojis auszutauschen. Dafür braucht ihr nur eine WhatsApp Gruppe erstellen. In einem anderen Artikel geben wir euch Tipps, was ihr tun könnt, wenn WhatsApp nicht mehr funktioniert oder down ist.

WhatsApp bietet allerhand Informationen über die Nutzer – nicht nur über deren Online-Status. Darum ist es für Kriminelle auch attraktiv, WhatsApp zu hacken. Dabei solltet ihr wissen, dass es illegal ist, WhatsApp-Daten auszuspionieren oder Nachrichten mitzulesen. Stoßt ihr auf Apps, die euch soetwas ermöglichen wollen, seid vorsichtig: Oft installieren sie Viren auf eurem Gerät oder ihr geratet in eine Abofalle.

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?