In den „Amazon Warehouse Deals“ könnt ihr beim Online-Shop oft sparen. In dem Bereich findet ihr B-Ware, etwa bereits geöffnete oder gebrauchte Artikel. Wie sieht es mit der Rückgabe bei Warehouse-Artikeln aus?

 
Amazon
Facts 

Kauft man gebrauchte Artikel von Privatpersonen bei eBay & Co., hat man in der Regel kein Rückgaberecht. Bei den Amazon-Warehouse-Deals sieht das aber anders aus. Hier könnt ihr Artikel genauso einfach zurückgeben wie neue Amazon-Waren.

Rücksendung von „Amazon Warehouse“-Deals: So gehts

Die Retoure läuft bei „Amazon Warehouse“ genauso ab wie bei normal gekauften Amazon-Artikeln. Falls also etwas beschädigt ist oder ihr einen Artikel aus anderen Gründen zurückgeben möchtet, geht wie folgt vor:

  1. Loggt euch in euer Amazon-Konto ein.
  2. Wählt den Abschnitt „Warenrücksendungen und Bestellungen“ aus.
  3. Sucht nach der Warehouse-Bestellung, die ihr zurückschicken möchtet.
  4. Wählt hier die Option „Artikel zurücksenden und ersetzen“.
  5. Gebt an, warum ihr den Artikel nicht mehr haben wollt.
  6. Anschließend erhaltet ihr den Rücksendeschein und ein Etikett.
  7. Das Etikett druckt ihr aus und klebt es auf das Paket, um es anschließend bei einem Paketdienst abzugeben. Habt ihr keinen Drucker, könnt ihr auch einen QR-Code erhalten, mit dem ihr die Paketmarke an der Abgabestelle, etwa einer Packstation ausdrucken könnt.

Ihr habt zudem Garantie und Gewährleistung für die Warehouse-Deals.

Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Ihr habt wie bei Neuware bis zu 30 Tage Zeit, den Artikel an das Retoure-Center zurückzuschicken. Die Rücksendung ist für euch kostenlos.

Amazon Warehouse Deals: Retoure kostenlos

Auch wenn Warehouse-Artikel gebraucht aussehen, könnt ihr sie zurückgeben. Schließlich werden in dem Bereich gerade B-Waren angeboten, die nicht mehr wie neu aussehen. Im Normalfall bekommt ihr nach einer Retoure eine Gutschrift. Ein Umtausch mit einem gleichwertigen Artikel ist hingegen nicht möglich.

Damit es gar nicht erst zur Rückgabe kommen muss, solltet ihr euch die Zustandsbeschreibung vor dem Kauf ansehen. Meist ist hier bereits angegeben, warum der Artikel im „Warehouse“ gelandet ist und nicht als Neuware verkauft wird. So vermeidet ihr nach der Lieferung den Ärger und Stress für die Rückgabe.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.